Skeleton-WM am Königssee

Bronze für Frank Rommel

SID
Freitag, 25.02.2011 | 12:27 Uhr
Frank Rommel gewann bei der Skeleton-WM am Königssee die Bronzemedaille
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Frank Rommel hat bei der Skeleton-WM in Königssee die Bronzemedaille gewonnen. Lokalmatador Mirsad Halilovic verpasste dagegen als Fünfter seine erste Medaille.

Der Olympiasiebte Frank Rommel hat bei den Skeleton-Weltmeisterschaften in Königssee wie schon 2008 in Altenberg die Bronzemedaille gewonnen.

Der 26 Jahre alte Ex-Europameister fuhr im abschließenden vierten Durchgang von Rang vier noch auf den Medaillenrang vor. Gold sicherte sich der überragende Lette Martins Dukurs mit 1,74 Sekunden Vorsprung vor dem Russen Alexander Tretjakow.

Für Lokalmatador Mirsad Halilovic erfüllte sich dagegen der Traum von seiner ersten Medaille nicht. Der 27-Jährige fiel nach einer verpatzten letzten Fahrt vom zweiten auf den fünften Platz noch hinter den Winterberger Sandro Stielicke zurück. Achter wurde der Oberhofer Alexander Kröckel.

Gastgeber Deutschland holte damit bei der Bob- und Skeleton-WM bislang insgesamt sechs Medaillen. Am Samstag fällt die Entscheidung bei den Skeleton-Frauen. Zum Abschluss der Titelkämpfe wetteifern die Bobfahrer in der "Königsdisziplin" Vierer um Edelmetall.

Wintersport auf SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung