Ski alpin: WM-Check Damen

Angst um das große Duell Riesch vs. Vonn

Von SPOX
Montag, 07.02.2011 | 14:37 Uhr
Maria Riesch ist der Star der Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen
© Imago
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Am Dienstag beginnt die alpine Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen. Wer ist am besten in Form und damit Medaillenkandidat? SPOX stellt zum letzten Mal ein Ranking in den vier Disziplinen auf und stellt fest: Maria Riesch tanzt auf allem Hochzeiten. Die Damen im SPOX-Check.

Fünf Riesenslaloms gehen in die Bewertung der Athletinnen ein. Der letzte fand am vergangenen Wochenende in Zwiesel statt. Mit gutem Ausgang für die Deutschen. Im Riesenslalom sind die Medaillenchancen groß.

1. Tessa Worley (FRA): Ausgerechnet im letzten Rennen vor der WM hat die Französin eine Schwäche gezeigt. Davor war sie die Dominatorin dieser Disziplin. Nach Platz acht zum Auftakt in Sölden hatte sie alles gewonnen, was es zu gewinnen gab. In Zwiesel nur Rang zehn. Vielleicht nur ein Ausrutscher - aber zur Unzeit.

2. Viktoria Rebensburg (GER): Umgekehrte Vorzeichen bei Deutschlands größter Hoffnung. Rebensburg hat in Zwiesel überlegen gewonnen - ein Fingerzeig für die Heim-WM. Nach starkem Saisonstart machte sie danach immer wieder in einzelnen Läufen Fehler. Schnell war sie aber immer. Wenn sie durchkommt, ist sie vorne dabei.

3. Kathrin Hölzl (GER): Sie verliert einen Platz gegen Rebensburg, weil sie in Zwiesel nicht am Start war. Wegen Rückenproblemen hat sie es vorgezogen, sich vor der WM zu schonen. Wenn sie fit ist, ist ihr alles zuzutrauen. Mit Ausnahme von St. Moritz stand Hölzl in dieser Saison immer auf dem Podium.

4. Maria Riesch (GER): Die Allrounderin kann in dieser Saison auch Riesenslalom. Nicht ganz so gut wie Rebensburg und Hölzl, aber wenn auf der Heimstrecke alles passt, ist sie aus deutscher Sicht der Joker. Ihr bestes Ergebnis war Platz zwei in Semmering. Zuletzt in Zwiesel reichte es aber nur zu Rang elf. Nicht ihre größte Medaillenchance.

5. Tina Maze (SLO): Die Slowenin war zwar in Zwiesel vor Ort, verzichtete nach ihrem Aus im Slalom aber auf den Start im Riesenslalom. Das macht die Beurteilung ihrer aktuellen Form schwierig. Aber Maze schaffte es in St. Moritz als Dritte schon einmal aufs Podium und hat sich auch in ihrem letzten Rennen in Semmering als Sechste sehr gut verkauft.

Teil 2: Slalom-Ranking

Teil 3: Abfahrts-Ranking

Teil 4: Super-G-Ranking

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung