Abfahrt und Super-Kombination fallen aus

Ski alpin: Weltcup-Rennen in Sestriere abgesagt

SID
Sonntag, 30.01.2011 | 10:51 Uhr
Die Abfahrt und die Super-Kombination wurden in Sestriere abgesagt
© sid
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Wegen starker Schneefälle und schlechter Sichtverhältnisse in Sestriere sind im alpinen Ski-Weltcup der Damen die Abfahrt und die Super-Kombination abgesagt worden.

Zum zweiten Mal in diesem Winter sind die alpinen Ski-Rennläuferinnen vergebens in einen Weltcup-Ort gereist. Nach der Absage der beiden Rennen im slowenischen Maribor Mitte Januar fielen nun auch die beiden Wettbewerbe am Samstag und Sonntag im italienischen Sestriere aus.

Maria Riesch reist damit als Führende im Gesamtweltcup ins bayerische Zwiesel, wo am Freitag (Riesenslalom) und Samstag (Slalom) die beiden letzten Rennen vor der WM in Garmisch-Partenkirchen (7. bis 20. Februar) stattfinden sollen. Ob und wann die ausgefallenen Rennen von Sestriere nachgeholt werden, steht noch nicht fest.

Starker Schneefall und schlechte Sicht

In Sestriere machten am Sonntag starker Schneefall und schlechte Sicht auch das Notprogramm zur Makulatur. Die am Samstag wegen Nebels abgesagte Abfahrt im Olympiaort von 2006 war zunächst auf Sonntag, und die an diesem Tag vorgesehene Super-Kombination auf Montag verschoben worden.

Am frühen Sonntagmorgen wurden dann beide Wettbewerbe komplett abgesagt. "Aufgrund der gefallenen Schneemenge war es unmöglich, die Piste kurzfristig rennfertig zu präparieren. Zum anderen meldet der Wetterbericht weiteren Schneefall und Nebel", sagte FIS-Renndirektor Atle Skaardal zur Absage.

Nachholen des Wettbewerbs ist unwahrscheinlich

Die Wahrscheinlichkeit, dass alle vier bislang ausgefallenen Wettbewerbe nachgeholt werden, ist eher gering. Nach den Rennen in Zwiesel und bei der WM stehen nur noch drei Weltcup-Wochenenden auf dem Programm, ehe in Lenzerheide in der Schweiz das Finale (16. bis 20. März) ausgetragen wird.

Falls keiner der vier ausgefallenen Wettbewerbe nachgeholt wird, wären die restlichen insgesamt 13 damit gerecht verteilt: je zwei Rennen in Abfahrt, Super-G, Riesenslalom und Slalom sowie eine Super-Kombination.

Damit wäre auch die Chancengleichheit zwischen Maria Riesch und Lindsey Vonn im Kampf um den Gesamtweltcup wieder hergestellt. Riesch, die im Riesenslalom und Slalom stärker ist, liegt nach den Absagen in Sestriere zunächst weiter 145 Punkte vor ihrer Rivalin aus den USA.

Grugger und Scheiber: Zustände stabilisiert

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung