Sonntag, 28.11.2010

Nur Rang sechs in Hamar

Team ohne Beckert chancenlos

Beim Weltcup-Rennen in Hamar belegten die deutschen Eisschnelllaufdamen ohne Olympiasiegerin Stephanie Beckert lediglich Rang sechs. Den Sieg sicherten sich die Kanadierinnen.

Jennifer Bay konnte mit dem deutschen Team nicht aufs Podium laufen
© sid
Jennifer Bay konnte mit dem deutschen Team nicht aufs Podium laufen

Ohne Olympiasiegerin Stephanie Beckert war das deutsche Eisschnelllauf-Team im Verfolgungsrennen zum Abschluss des Weltcups in Hamar chancenlos. Beim Sieg der Kanadierinnen (3:00,90 Minuten) kamen Jennifer Bay (Dresden), Isabell Ost und Katrin Mattscherodt (beide Berlin) in 3:08,10 Minuten nicht über den sechsten Rang hinaus.

Mit Beckert hatte das Team am vergangenen Sonntag in Berlin überraschend gewonnen. Die 22 Jahre alte Erfurterin klagte nach ihrem Sieg über 5000m am Samstag über Rückenbeschwerden und wurde deshalb geschont.

"Die Probleme sind über Nacht nicht kleiner, sondern eher größer geworden, deshalb bekommt sie eine Pause. Wir wollen nichts riskieren, denn es gibt in diesem Jahr bestimmt noch wichtigere Wettbewerbe als diesen", sagte Bundestrainer Markus Eicher vor dem Rennen. Die deutschen Teams sind als Gastgeber automatisch für die WM im März in Inzell gesetzt und müssen sich nicht über den Weltcup qualifizieren.

Beckert sagt Team-Start in Hamar ab

Bilder des Tages - 28. November
Das ist nicht der Number-One-Draft der Milwaukee Bucks aus dem Jahre 1953, sondern der Vortänzer der Seniorentanzgruppe. Trotz falscher Hüfte und dritter Zähne jubeln sie die Bucks zum Sieg
© Getty
1/7
Das ist nicht der Number-One-Draft der Milwaukee Bucks aus dem Jahre 1953, sondern der Vortänzer der Seniorentanzgruppe. Trotz falscher Hüfte und dritter Zähne jubeln sie die Bucks zum Sieg
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2811/anthony-allen-georgia-tech-yellow-jackets-milwaukee-bucks-mark-hughes-a-league-festival-of-speed-mark-webber.html
Verzweiflung am 18. Loch! Marc Farry überdenkt seine Berufswahl beim Handa Cup: "Ich hätte doch Lokomotivführer werden sollen!"
© Getty
2/7
Verzweiflung am 18. Loch! Marc Farry überdenkt seine Berufswahl beim Handa Cup: "Ich hätte doch Lokomotivführer werden sollen!"
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2811/anthony-allen-georgia-tech-yellow-jackets-milwaukee-bucks-mark-hughes-a-league-festival-of-speed-mark-webber,seite=2.html
Mark Webber lässt sich beim Festival of Speed von diesen weiblichen Geschöpfen trösten. Vettel ist zwar Weltmeister, aber der Australier hat gleich drei Frauen an seiner Seite
© Getty
3/7
Mark Webber lässt sich beim Festival of Speed von diesen weiblichen Geschöpfen trösten. Vettel ist zwar Weltmeister, aber der Australier hat gleich drei Frauen an seiner Seite
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2811/anthony-allen-georgia-tech-yellow-jackets-milwaukee-bucks-mark-hughes-a-league-festival-of-speed-mark-webber,seite=3.html
Vor der überschaubaren Fanmenge feiert sich Mark Hughes wie der Master of the Universe. Shrek (l.) muss sich vor Freude festhalten
© Getty
4/7
Vor der überschaubaren Fanmenge feiert sich Mark Hughes wie der Master of the Universe. Shrek (l.) muss sich vor Freude festhalten
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2811/anthony-allen-georgia-tech-yellow-jackets-milwaukee-bucks-mark-hughes-a-league-festival-of-speed-mark-webber,seite=4.html
Stuart Hooper (l.) von Bath sucht das Ei im Spiel gegen die London Wasps. Sein Kontrahent erleidet erste Anfälle von Klaustrophobie
© Getty
5/7
Stuart Hooper (l.) von Bath sucht das Ei im Spiel gegen die London Wasps. Sein Kontrahent erleidet erste Anfälle von Klaustrophobie
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2811/anthony-allen-georgia-tech-yellow-jackets-milwaukee-bucks-mark-hughes-a-league-festival-of-speed-mark-webber,seite=5.html
Michael Hill von den Victorian Bushrangers versucht's mit Multi-Tasking. Ball treffen und die Ratten der Lüfte bekämpfen
© Getty
6/7
Michael Hill von den Victorian Bushrangers versucht's mit Multi-Tasking. Ball treffen und die Ratten der Lüfte bekämpfen
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2811/anthony-allen-georgia-tech-yellow-jackets-milwaukee-bucks-mark-hughes-a-league-festival-of-speed-mark-webber,seite=6.html
Anthony Allen schüttelt seine prachtvolle Mähne nach seinem Touchdown für Georgia. Wie er unter dem Gewirr sehen konnte, wo die Endzone ist, muss noch geklärt werden
© Getty
7/7
Anthony Allen schüttelt seine prachtvolle Mähne nach seinem Touchdown für Georgia. Wie er unter dem Gewirr sehen konnte, wo die Endzone ist, muss noch geklärt werden
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2811/anthony-allen-georgia-tech-yellow-jackets-milwaukee-bucks-mark-hughes-a-league-festival-of-speed-mark-webber,seite=7.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.