Skispringen

Schuster verlängert, Nölke Co-Trainer

SID
Dienstag, 04.05.2010 | 18:57 Uhr
Werner Schuster ist seit 2008 Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DiLive
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
DiLive
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Das deutsche Skisprung-Team wird auch in den kommenden vier Jahren von Werner Schuster trainiert. In Marc Nölke bekommt der 40-jährige Österreicher einen neuen Co-Trainer.

Bundestrainer Werner Schuster hat seinen Vertrag um vier Jahre verlängert und bekommt den vom Erzrivalen Österreich abgeworbenen Marc Nölke als Co-Trainer zur Seite gestellt.

Der 37 Jahre alte ehemalige deutsche Topspringer war seit 2006 in gleicher Funktion bei den seit Jahren dominanten Austria-Adlern aktiv, die in Vancouver erneut Olympia-Gold gewonnen hatten. Bis Olympia 2014 in Sotschi soll das Duo die zuletzt zu Team-Olympia-Silber gesegelten deutschen Flieger wieder zur Skisprung-Nation Nummer eins in der Welt machen.

Rolf Schilli übernimmt Nachwuchsabteilung

"Aufgrund seiner umfassenden Ausbildung sowie den Erfahrungen, die er im österreichischen System sammeln konnte, sollte Marc mit neuen Impulsen die positive Entwicklung im Team weiter vorantreiben können", sagte Schuster.

Der 40 Jahre alte Cheftrainer aus Österreich will die Verjüngung im überalterten Nationalteam um Vizeweltmeister Martin Schmitt weiter vorantreiben. Für die Nachwuchsentwicklung wird künftig der bisherige Co-Trainer Rolf Schilli verantwortlich sein.

Weitere Veränderungen beim DSV

"Ich freue mich, für den DSV tätig sein zu dürfen. Ich möchte dazu beitragen, dass wir mit der deutschen Mannschaft bald ähnliche Erfolge feiern können, wie ich es in den vergangenen Jahren mit dem Team Austria erleben durfte", sagte Nölke.

Als weitere personelle Veränderung im Deutschen Skiverband (DSV) wird der bisherige Schweizer Cheftrainer Markus Cramer (Winterberg) Nachwuchscoach im Skilanglauf. Als Cheftrainer bestätigt wurden Jochen Behle (Skilanglauf) und Hermann Weinbuch (Kombination).

Skiflug-WM: DSV-Adler stürzen ab, Österreicher triumphieren

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung