Frauen-Skispringen

Ulrike Gräßler ist die "ewige Zweite"

SID
Sonntag, 07.03.2010 | 15:39 Uhr
Ulrike Gräßler (l.) flog diesen Winter dreimal zum Sieg, am Ende reichte es aber nur zu Platz zwei
© Getty
Advertisement
Premiership
Live
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Live
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Roosters -
Cowboys
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Skisprung-Vizeweltmeisterin Ulrike Gräßler wurde beim Weltcupfinale zweimal Zweite und landet damit auch auf Platz zwei der Gesamtwertung. Überragend war Daniela Iraschko.

Skisprung-Vizeweltmeisterin Ulrike Gräßler hat sich mit zwei zweiten Plätzen beim Kontinentalcup-Finale auch den zweiten Platz in der Gesamtwertung gesichert. Die 22-Jährige aus Klingenthal musste sich bei den Springen im polnischen Zakopane nur der überragenden Athletin der Saison, Daniela Iraschko, geschlagen geben. Die Österreicherin, die 13 der 18 Saisonspringen für sich entschied, gewann mit 1644 Punkten überlegen die Gesamtwertung.

Gräßler hatte trotz eines starken Winters 337 Zähler Rückstand auf die vier Jahre ältere Iraschko, die zudem viermal Zweite war. Gräßler stand bei den letzten acht Springen auf dem Podium und feierte insgesamt drei Saisonsiege. Platz drei in der Gesamtwertung ging an Anette Sagen aus Norwegen (1152 Punkte).

Deutsches Team stark in Zakopane

Das gute deutsche Abschneiden in Zakopane komplettierte Melanie Faisst (Baiersbronn) mit den Rängen sieben und fünf. Carina Vogt aus Degenfeld, die Anfang Januar eines der beiden Springen in Baiersbronn gewonnen hatte, belegte die Plätze 15 und zehn.

Frauen-Skispringen ist (noch) nicht olympisch. Die Athletinnen waren mit einer Klage gescheitert, die die Aufnahme ins Programm der Winterspiele von Vancouver erzwingen sollte.

Jetzt hoffen die fliegenden Frauen auf ihre Olympia-Premiere in Sotschi 2014. Zudem fordern sie eine eigene Weltcupserie. Im tschechischen Liberec waren die Frauen 2009 erstmals bei einer WM vertreten.

Gräßler springt auf Platz zwei

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung