Curling

Deutsche Damen schlagen Schweden mit 9:2

SID
Dienstag, 23.03.2010 | 20:51 Uhr
Andrea Schöpp gewann 1988 die Curling-WM in Glasgow
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Bei der WM im kanadischen Swift haben die deutschen Curling-Damen mit dem 9:2 gegen Schweden ihren vierten Sieg bei zwei Niederlagen gefeiert.

Die deutschen Curling-Damen sind erfolgreich in den vierten Tag der WM im kanadischen Swift gestartet.

Die siebenmalige Europameisterin Andrea Schöpp und ihr Team des SC Riesersee setzten sich 9:2 gegen Schweden durch und feierten ihren insgesamt vierten Sieg bei den Titelkämpfen.

Im zweiten Spiel des Tages treffen die Olympia-Sechsten auf Russland.

Kanada weiter Spitzenreiter

In der Tabelle bleibt das Schöpp-Team, das sich am Vortag zunächst die zweite Niederlage des Turniers gegen die USA geleistet hatte und anschließend gegen Norwegen gewann, mit vier Siegen und zwei Niederlagen auf Platz vier.

Spitzenreiter ist der ungeschlagene Gastgeber Kanada (6:0 Siege) vor Schottland (5:1) und den USA (4:1).

WM: Sieg und Niederlage für Curling-Frauen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung