Ski alpin

Hattrick für Carlo Janka in Beaver Creek

SID
Sonntag, 06.12.2009 | 22:12 Uhr
Carlo Janka landete in fünf von sieben Rennen unter den ersten Drei
© Getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Mit seinem Erfolg beim Riesenslalom in Beaver Creek hat sich der Schweizer Carlo Janka bereits den dritten Sieg in Folge im alpinen Ski-Weltcup gesichert.

Der Schweizer Carlo Janka ist derzeit der überragende Athlet im alpinen Ski-Weltcup. Beim Riesenslalom in Beaver Creek im US-Bundesstaat Colorado gelang dem amtierenden Weltmeister in dieser Disziplin der dritte Sieg innerhalb von drei Tagen.

Nach den Erfolgen in der Super-Kombination und in der Abfahrt gewann Janka diesmal in 2:29,44 Minuten vor Benjamin Raich aus Österreich (0,47 Sekunden zurück) und Aksel Lund Svindal aus Norwegen (0,93).

Über 100 Punkte Vorsprung

Im Gesamtweltcup führt der Schweizer nun mit 460 Punkten vor seinem Landsmann Didier Cuche (355).

Felix Neureuther (Partenkirchen) verpasste bei Schneefall mit einem Rückstand von 3,28 Sekunden das Finale der besten 30. Auf Rang 42 fuhr er um 0,80 Sekunden am zweiten Lauf vorbei.

Dementsprechend war er danach enttäuscht: "Ziel war ganz klar die Qualifikation für den zweiten Lauf."

Das Endergebnis des Riesenslaloms in Beaver Creek

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung