Biathlon

Peiffer auf Rang fünf, Rösch muss pausieren

SID
Sonntag, 20.12.2009 | 15:31 Uhr
Holte in Pokljuka die Plätze 18, neun und vier: Arnd Peiffer
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Arnd Peiffer ist im Verfolgungsrennen beim Biathlon-Weltcup im slowenischen Pokljuka als Fünfter nur knapp am Podest vorbeigelaufen. Den Sieg holte sich der Russe Jewgeni Ustjugow.

Biathlet Arnd Peiffer hat den ersten Podestplatz für die deutschen Skijäger in einem Einzel-Rennen im Olympia-Winter knapp verpasst. Der 22-Jährige belegte beim Jagdrennen in Pokljuka Rang 4 und erzielte damit das zweitbeste Ergebnis seiner Karriere. Peiffer, als Neunter des Sprints ins Rennen gegangen, hatte sogar Platz eins vor Augen, vergab seinen zweiten Weltcup-Sieg aber mit seinem einzigen Schießfehler beim letzten Anschlag.

Der Tagessieg ging an den Russen Jewgeni Ustjugow, der erstmals im Weltcup vorne lag. Zweiter wurde Roland Lessing aus Estland, der Österreicher Simon Eder belegte Rang drei. Peiffer lieferte sich mit Dominik Landertinger aus Österreich einen packenden Zweikampf um Platz vier, den er nach Zielfoto-Entscheid verlor. Zunächst hatte ihn die Jury jedoch als Vierten geführt.

Simon Schempp schaffte als Zehnter die halbe Olympia-Norm, Alexander Wolf kam auf Platz 30.

Ullrich verordnet Rösch Wettkampfpause

Der dreimalige Olympiasieger Michael Greis (Nesselwang) hatte auf einen Start verzichtet. Michael Rösch (Altenberg) wurde von Bundestrainer Frank Ullrich eine Wettkampfpause verordnet.

Rösch wird auch bei der World Team Challenge am 28. Dezember auf Schalke und beim Weltcup Anfang Januar in Oberhof pausieren.

"Wir haben lange diskutiert, uns dann aber so entschieden. Er hat das als harte, aber faire Entscheidung akzeptiert. Michael soll jetzt erstmal richtig gesund werden und zu Hause zu Kräften kommen", sagte Bundestrainer Frank Ullrich.

Team-Olympiasieger Rösch hatte beim Weltcup in Pokljuka als 54. des Einzel-Rennens und mit Platz 106 im Sprint schwache Leistungen geboten.

Ergebnis der Verfolgung aus Pokljuka

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung