Wintersport

Biathlon-WM ab Saison 2011 erst Anfang März

SID
Die nächste Biathlon-Wm findet 2011 in Sibirien statt, 2012 ist dann Deutschland Gastgeber
© sid

Die Weltmeisterschaften im Biathlon sollen ab 2011 erst im späten Winter ausgetragen werden. Dies hat der Renndirektor des Biathlon-Weltverbands IBU Franz Berger bekannt gegeben.

Die Biathlon-Weltmeisterschaften werden ab der Saison 2010/11 in den späten Winter verlegt und finden demnach Anfang März statt. Das sagte der Renndirektor des Weltverbandes IBU Franz Berger beim "Forum Nordicum" in Willingen.

Laut Berger wird es im Februar am bisherigen WM-Termin zwei Weltcups geben. Nach der WM ist dann nur noch der letzte von insgesamt neun Saison-Weltcups als großes Finale geplant. Die WM 2011 findet in Chanty Mansijsk/Sibirien statt. 2012 ist dann Ruhpolding Gastgeber.

Nach Information von Berger werden in den nächsten Jahren drei neue Orte in den Weltcup-Kalender aufgenommen.

Frankreichs Olympia-Kandidat Annecy gibt 2011 sein Debüt. In Tschechiens WM-Ort Nove Mesto findet 2012 die WM-Generalprobe statt und Sotschi richtet 2013 die vorolympischen Testwettbewerbe aus.

Pokljuka statt Osrblie

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung