Weltcup in Antholz

Wilhelm Dritte - Norwegerin Berger gewinnt

SID
Donnerstag, 22.01.2009 | 15:44 Uhr
Kati Wilhelm war mit Rang fünf die beste deutsche Athletin
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Kati Wilhelm belegte beim Biathlon-Weltcup in Antholz hinter Darja Domratschewa und der Siegerin Tora Berger im Sprint den dritten Platz. Martina Beck, Andrea Henkel und Magdalena Neuner landeten auf den Plätzen zehn, zwölf und 15.

Olympiasiegerin Kati Wilhelm hat zum Auftakt des Biathlon-Weltcups in Antholz im 7,5-km-Sprint den dritten Rang und somit ihren vierten Podestplatz in Serie belegt.

Die Norwegerin Tora Berger gewann bei der WM-Generalprobe drei Wochen vor den Titelkämpfen in Südkorea nach einer Strafrunde mit 8,1 Sekunden Vorsprung auf die Weißrussin Darja Domratschewa.

Neuner nur auf Platz 15

Die 32-jährige Wilhelm (Zella-Mehlis) ließ ebenfalls eine Scheibe stehen und hatte 20,7 Sekunden Abstand zu Berger, die den erst dritten Sieg ihrer Laufbahn feierte. Martina Beck (Mittenwald/40,3 Sekunden zurück) und Andrea Henkel (Großbreitenbach/45,6) belegten die Plätze zehn und zwölf.

Dreifach-Weltmeisterin Magdalena Neuner (Wallgau/55,3), zuletzt zweimal ganz vorn, landete in 1600m Höhe nach bester Laufzeit und vier Strafrunden auf dem 15. Rang.

Slepzowa bleibt Gesamtführende

Die Russin Swetlana Slepzowa konnte wegen einer fiebrigen Erkältung nicht an den Start gehen, behauptete aber dennoch die Führung im Gesamtweltcup.

Am Freitag (14.15 Uhr im LIVE-TICKER) steht der 10-km-Sprint der Männer auf dem Programm. Die Jagdrennen finden am Samstag und die Massenstartrennen am Sonntag statt.

Alle Ergebnisse und Termine der Biathlon-Damen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung