DSV-Alpindirektor Maier übt Kritik

"Erwartungen nicht erfüllt"

SID
Freitag, 02.01.2009 | 17:17 Uhr
Alpindirektor Wolfgang Maier sieht in seinem Team derzeit Licht und Schatten
© Imago
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Live
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die Weltcupsaison ist in vollem Gange. Doch wenn man Maria Riesch außen vor lässt, haben Deutschlands alpine Skifahrer nichts vorzuweisen. DSV-Alpindirektor Wolfgang Maier äußert sich entsprechend kritisch zur Situation im deutschen Skisport.

Im Interview mit der "Bild" gab Maier zu: "Die Erwartungen wurden nicht erfüllt. Wir liegen weit hinter unseren Vorstellungen zurück."

Vor allem Felix Neureuther scheitere an seinen eigenen Erwartungen. Im Training "ist er den Schweizern um die Ohren gefahren."

Kriegt Felix Neureuther die Kurve? Auch unterwegs top-informiert sein!

Doch Maier macht auch Lichtblicke aus: "Gina Stechert und Stephan Keppler machen gute Fortschritte", sagte der 48-Jährige.

Einen Grund für die sportliche Misere sieht Maier in der Finanzlage: "Wir mussten zwei Nachwuchsteams auflösen, zwölf Trainer entlassen und haben jetzt das Wenigste Personal im Weltcup. Aber wir kommen gerade zurecht."

Ski Alpin: Riesch dominiert im Slalom

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung