Eisschnelllauf-EM in Heerenveen

Lehmann läuft zum Auftakt auf Platz drei

SID
Freitag, 09.01.2009 | 17:09 Uhr
Die deutschen Herren um Robert Lehmann starteten gut in die Eisschnellauf-EM
© Getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
Live
WTA Moskau: Tag 3
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Tag 3
Basketball Champions League
Bayreuth -
Straßburg
Basketball Champions League
Sassari -
Oldenburg
NBA
Timberwolves @ Spurs
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
European Challenge Cup
Gloucester -
Agen
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
German Darts Masters
German Darts Masters: Tag 1
European Rugby Champions Cup
Scarlets -
Bath
NBA
Cavaliers @ Bucks
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
German Darts Masters
German Darts Masters: Tag 2 -
Session 1
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
German Darts Masters
German Darts Masters: Tag 2 -
Session 2
European Rugby Champions Cup
Saracens -
Ospreys
European Challenge Cup
Stade Francais -
London Irish
NBA
Warriors @ Grizzlies
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
NBA
Warriors @ Mavericks
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
European Championship
European Darts Championship: Tag 1
NBA
Celtics @ Bucks
NHL
Stars @ Oilers
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 1
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Munster
Premiership
Sale -
Exeter
NBA
Thunder @ Timberwolves
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
European Championship
European Darts Championship: Tag 3
NBA
Cavaliers @ Pelicans
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
Premiership
Bath – Gloucester
ACB
Valencia -
Gran Canaria
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn

Die deutschen Männer haben einen ordentlichen Start in die Eisschnelllauf-EM im niederländischen Kufen-Mekka Heerenveen erwischt.

Im 500-m-Rennen zum Auftakt des Vierkampfes überzeugte vor allem Robert Lehmann.

Der Erfurter lief an seinem 25. Geburtstag in 36,34 Sekunden persönliche Bestzeit und war auf Platz drei bester Läufer des Trios der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft.

Lehmann rundum zufrieden

Der deutsche Mehrkampf-Meister Tobias Schneider (Berlin), der sich einen Platz unter den besten Acht als Ziel gesteckt hat, belegte in 37,06 Sekunden Rang zwölf. Langstreckenspezialist Marco Weber (Chemnitz) hatte auf der Sprintdistanz wie erwartet Probleme (38,21) und lief auf Platz 23.

"Persönliche Bestzeit, Platz drei, und das alles an meinem 25. Geburtstag - das ist schon etwas Besonderes", meinte Lehmann.

"Ich bin immer stabiler geworden in den letzten Wochen, aber dass es so schnell gehen könnte, hätte ich nicht gedacht", sagte Lehmann, der seine knapp zwei Jahre alte Sprint-Bestzeit um 26 Hundertstel unterbot.

Topfavorit Kramer belegte Platz fünf

Lokalmatador, Weltmeister und Topfavorit Sven Kramer wurde beim Sieg des über die Langstrecken schwachen Jewgeny Lalenkow (Russland/36,20) in 36,47 Sekunden Fünfter.

Sein vermeintlich größter Konkurrent Havard Bökko (Norwegen) strauchelte und kann auf Rang 15 (37,36) wohl schon alle Titelhoffnungen begraben.

Am Freitagabend werden noch die 5000 m gelaufen. Die 1500 m finden am Samstag statt, bevor am Sonntag im Finale die besten Zwölf um die Medaillen laufen.

Frauen-Wettkämpfe erst am Samstag

Die Frauen beginnen ihren Wettkampf erst am Samstag (500, 3000 m).

Die fünfmalige Olympiasiegerin Claudia Pechstein aus Berlin geht nach ihrem Doppelsieg beim letzten Weltcup in Moskau Ende November als Mitfavoritin an den Start.

Zum erweiterten Favoritenkreis gehört auch Team-Olympiasiegerin Daniela Anschütz-Thoms aus Erfurt. Zudem startet die Berlinerin Lucille Opitz, Anschütz' Teamkollegin Stephanie Beckert gibt ihr EM-Debüt.

Wir die EM für die Deutschen ein Erfolg? Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung