Nord. Kombination

Kircheisen bei Demong-Sieg auf Platz drei

SID
Freitag, 16.01.2009 | 23:25 Uhr
Björn Kircheisen kam in Whistler auf den dritten Platz
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Björn Kircheisen hat bei der Olympia-Generalprobe der Nordischen Kombinierer im kanadischen Whistler beim Sieg von Bill Demong (USA) Rang drei belegt. Tino Edelmann wurde Sechster.

Kombinierer Björn Kircheisen hat beim Olympia-Test im kanadischen Whistler Platz drei belegt.

Der Team-Olympiazweite aus Johanngeorgenstadt lag im Ziel 32,3 Sekunden hinter Sieger Bill Demong (USA), der Gesamtweltcup-Spitzenreiter Anssi Koivuranta (Finnland) auf Platz zwei verwies.

Gute deutsches Team-Ergebnis

Tino Edelmann und Sebastian Haseney (beide Zella-Mehlis) komplettierten das gute deutsche Mannschaftsergebnis als Sechster und Neunter.

Kircheisen stürmte mit einer beeindruckenden Laufleistung von Platz zwölf nach dem Springen zum sechsten Mal in dieser Saison auf das Podium.

"Das war das Maximum", erklärte Kircheisen, der den Sprint einer großen Verfolgergruppe für sich entschied.

Alle Rennen und Ergebnisse im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung