Scholz noch nicht genesen

Skirennläufer müssen auf Cheftrainer verzichten

SID
Freitag, 14.11.2008 | 11:12 Uhr
Christian Scholz, Trainer der alpinen Sportler, verunglückte im September schwer
© Imago
Advertisement
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Roosters -
Cowboys
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Die deutschen Skirennläufer müssen bis zum Ende des WM-Winters ohne ihren Cheftrainer Christian Scholz auskommen. Der 47-Jährige hatte sich im Sommer bei einem Radunfall schwerste Verletzungen zugezogen und kann seine Arbeit deshalb in absehbarer Zeit nicht wieder aufnehmen.

Sportdirektor Wolfgang Maier schließt eine Rückkehr des Chefcoaches von Felix Neureuther und Co. noch in dieser Saison deshalb aus.

Scholz trotz großer Fortschritte auf Hilfe angewiesen

Scholz war bei der Erkundung einer Rad-Trainingsstrecke Anfang September in Oberösterreich schwer verunglückt und hatte sich dabei Brüche des 5. und 6. Halswirbels sowie Verletzungen am Rückenmark zugezogen. Seine Aufgaben haben bis auf Weiteres Maier sowie die Disziplintrainer Walter Hlebayna und Mario Weinhandl übernommen.

Laut Maier soll Scholz' Stelle zunächst nicht neu besetzt werden. "Er soll die Chance haben, zurückzukommen. Es wäre sozial nicht verträglich, wenn wir ihm jemanden vor die Nase setzen würden. Wir haben bis zum Frühjahr Zeit, seine Genesung abzuwarten", sagte er.

Scholz mache große Fortschritte, betonte Maier, sei aufgrund der gravierenden Verletzungen aber nach wie vor im täglichen Leben stark eingeschränkt. So benötigt der Diplomphysiker etwa Hilfe beim Waschen, er kann nicht selbstständig gehen.

Weltcup-Auftakt in Sölden: Hölz in den Top Ten

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung