Alpin Ski

Betreuung der Ski-Herren geregelt

SID
Donnerstag, 11.09.2008 | 14:39 Uhr
Wintersport, Ski Alpin, Christian Scholz
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Der Deutsche Skiverband (DSV) hat die Betreuung der alpinen Herren-Nationalmannschaft für die Zeit bis zur Rückkehr des schwer verletzten Cheftrainers Christian Scholz geregelt.

"Der Trainerstab bleibt genauso aufgestellt wie bisher, wobei jeder einzelne Disziplintrainer ein bisschen mehr in die Pflicht genommen wird", sagte Alpin-Direktor Wolfgang Maier.

"Und was an übergeordneten Aufgaben anfällt, werde ich so lange koordinieren, bis Christian wieder da ist."

Mit Improvisation zum Erfolg

Scholz hatte sich bei einem Radunfall in Österreich mehrere Wirbel gebrochen und liegt noch im Krankenhaus.

Der Zustand des 46-Jährigen habe sich in den vergangenen Tagen gebessert, teilte der DSV mit. Scholz solle sobald wie möglich mit Rehabilitationsmaßnahmen beginnen.

"Wir improvisieren jetzt ein bisschen, so dass ich bestimmte Dinge übernehme, bis Christian wieder gesund ist", erläuterte Maier die bei einer Sitzung mit dem Trainerstab in der DSV-Zentrale in Planegg getroffene Regelung.

Dabei gehe es vorrangig um organisatorische Dinge: die Buchung von Flügen und Quartieren für Übersee-Reisen zu Weltcup-Rennen oder die genaue Planung von Trainingsaufenthalten.

Saisonstart in Sölden

Bis zum Beginn der Weltcup-Saison in gut sechs Wochen im österreichischen Sölden stehen für den A-Kader des DSV noch einige Lehrgänge und leistungsdiagnostische Maßnahmen auf dem Programm.

Wegen Schneemangels auf den österreichischen Gletschern sollen Felix Neureuther und Co. in der kommenden Woche in der Ski-Halle im mecklenburgischen Wittenburg trainieren.

Ab Ende September ist dann die letzte Phase der Vorbereitung in Österreich mit Aufenthalten in Hintertux, Sölden und im Pitztal in Tirol geplant.

Das erste Weltcup-Wochenende der WM-Saison findet mit jeweils einem Riesenslalom der Damen und Herren am 25./26. Oktober in Sölden statt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung