Eisschnelllauf

Inzell richtet WM 2011 aus

SID
Montag, 23.06.2008 | 15:02 Uhr
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
Live
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
Live
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Roosters -
Cowboys
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Monte Carlo - Inzell hat vom Council des Eislauf-Weltverbandes ISU in Monte Carlo den Zuschlag zur Ausrichtung der Einzelstrecken-WM der Eisschnellläufer 2011 erhalten. Voraussetzung ist jedoch der avisierte Neubau einer Halle am traditionellen Eislaufstandort am Fuße der Alpen.

"Die ISU hat mit der Vergabe ein klares Signal an die Finanzgeber vom Land Bayern und dem Bundes-Innenministerium gesetzt, in der Planung der Halle zügig voran zuschreiten", erklärte Gerd Heinze, der Präsident der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG).

Inzell wäre nach Berlin und Erfurt der dritte Standort einer Eisschnelllauf-Halle in Deutschland.

Finanzierung noch unklar

Die Einzelstrecken-WM wären bereits die zehnten Welttitelkämpfe der Eisschnellläufer in Inzell. Seit einigen Jahren werden die wichtigsten Weltmeisterschaften nur noch in Hallen ausgetragen. 2005 war die Freiluftbahn Inzell der letzte Ausrichter von Einzelstrecken-WM unter freiem Himmel.

Nach wie vor ist die Finanzierung des 30-Millionen-Euro-Projekts nicht geklärt, obwohl schon seit länger als einem Jahr darüber diskutiert wird. "Der Gestaltungswille in Bayern ist dokumentiert, aber die Planungssicherheit ist noch nicht zu 100 Prozent gegeben", meinte Heinze. "Es müssen jetzt größere Geschütze aufgefahren werden, damit die Sache in trockene Tücher kommt", fügte der Präsident hinzu.

Verändert wurde der Veranstalter der Sprint-WM 2010. Anstelle von Helsinki richtet nun das japanische Obihiro die Titelkämpfe im Olympia-Jahr aus. Die Sprint-WM 2011 findet in Heerenveen, die Mehrkampf-WM in Calgary statt. Die Mehrkampf-Europameisterschaften 2011 wurden an Innsbruck vergeben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung