Ski alpin

Lanzinger in künstliches Koma versetzt

SID
Montag, 03.03.2008 | 14:56 Uhr
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Oslo - Der beim Super-G in Kvitfjell schwer gestürzte österreichische Skirennfahrer Matthias Lanzinger wird seit seiner Operation in einem Krankenhaus in Oslo im künstlichen Koma gehalten.

Grund dafür sind die Gefäßverletzungen, die sich der 27 Jahre alte Salzburger neben einem offenen Schien- und Wadenbeinbruch bei dem Rennen zugezogen hat, teilte der Österreichische Ski-Verband (ÖSV) mit.

Wegen dieser Komplikationen reiste der Salzburger Gefäßspezialist Thomas Hölzenbein auf Bitten des ÖSV in die norwegische Hauptstadt, um mit dem Mediziner-Team der Ulleval-Universitätsklinik die Behandlung von Lanzinger zu koordinieren.

Nicht vom Glück gesegnet

Lanzinger hatte nach einem Sprung kurz vor dem Ziel ein Tor gerammt und war bei hohem Tempo gestürzt. Neben dem Bruch im linken Bein erlitt er Abschürfungen im Gesicht.

Es ist bereits Lanzingers zweite schwere Verletzung in dieser Saison. Mitte November hatte er sich bei einem Sturz im Super-G-Training in Sun Peaks einen Mittelhandknochen gebrochen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung