Curling

Fünfte WM-Niederlage für deutsche Frauen

SID
Donnerstag, 27.03.2008 | 09:59 Uhr
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Vernon/München - Mit zwei Niederlagen binnen weniger Stunden haben die deutschen Frauen bei der Weltmeisterschaft in Kanada ihre Chancen auf eine Teilnahme an den Playoffs eingebüßt.

Nach dem knappen 4:5 nach Extra-End gegen Dänemark gab es für das Team des SC Riessersee um Skip Andrea Schöpp beim 6:7 gegen Russland eine weitere Pleite. "Es gibt Tage, an denen geht gar nichts", sagte die enttäuschte Spielführerin der Deutschen.

In den beiden ausstehenden Partien gegen Japan und China geht es für die deutschen Curlerinnen nun vor allem darum, möglichst viele Qualifikationspunkte für die Teilnahme an Olympia 2010 zu sammeln.

Bislang hat das deutsche Team mindestens Platz neun beim WM-Turnier sicher, mit Blick auf Vancouver war das angestrebte Ziel jedoch ein Rang unter den besten Sechs. "Wir müssen schauen, dass wir das Turnier noch gut beenden", sagte Bundestrainer Oliver Axnick.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung