Donnerstag, 06.03.2008

Wintersport

Deutsche Skicrosser ohne Top-Ergebnis bei Weltcup

Grindelwald/Schweiz - Die deutschen Skicross-Athleten haben beim Freestyle-Weltcup in Grindelwald erneut die erhoffte Top-Platzierung verpasst.

Für das beste Resultat des Deutschen Skiverbands (DSV) sorgte in der Schweiz WM-Medaillen-Gewinnerin Alexandra Grauvogl (Bad Wiessee) als 14. Beim Sieg der Slowenin Sasa Faric verpasste die 26-Jährige jedoch die Finalläufe der besten Acht. Zweite wurde die Schweizerin Emilie Serain vor Meryl Boulangeat aus Frankreich.

Bei den Herren fuhr Simon Stickl (Bad Wiessee) als bester Deutscher nur auf Rang 32. Maximilian Pupp (Glonn) und Moritz Knoche (Pfronten) scheiterten in der Qualifikation. Seinen ersten Weltcup-Sieg sicherte sich Lars Lewen aus Schweden vor den beiden Kanadiern Davey Barr und Stanley Hayer.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.