Donnerstag, 13.03.2008

Biathlon

Moissejewa unter Dopingverdacht

Moskau - Die russische Biathletin Tatjana Moissejewa steht laut russischen Medienberichten unter Dopingverdacht.

Die bei der Weltmeisterschaft im schwedischen Östersund Mitte Februar entnommene A-Probe der 26-Jährigen sei positiv gewesen, meldete die Agentur Itar-Tass in Moskau unter Berufung auf informierte Kreise.

"Ich mir sicher, dass die positive Probe ein einfacher Fehler ist", sagte Moissejewa. Es könne keine verbotene Substanz in ihrem Körper gewesen sein. Der russische Biathlon-Verband wollte das Ergebnis zunächst weder bestätigen noch dementieren. Der Verband werde sich erst nach Öffnung der B-Probe am 20. März zu dem Fall äußern.

In Östersund nur auf hinteren Plätzen 

Die Sportlerin aus dem Gebiet Nowosibirsk war unter anderem zweifache Weltmeisterin der Junioren und Doppel-Europameisterin. In Östersund hatte sie an drei Wettkämpfen teilgenommen, war jedoch jeweils auf den hinteren Plätzen gelandet.

Mit der russischen Staffel kam sie auf den vierten Platz. Sollte sich der Verdacht bestätigen, dass Moissejewa illegale Mittel eingenommen hat, drohe der Mannschaft die Annullierung des Ergebnisses, hieß es in Moskau.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.