Nächster Ausfall

Vonn gewinnt Abfahrts-Weltcup - Riesch gestürzt

SID
Freitag, 22.02.2008 | 20:42 Uhr
riesch, vonn
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

München - Maria Riesch vergoss nach ihrem Sturz Tränen, ihre Freundin Lindsey Vonn freute sich dagegen über den vorzeitigen Sieg im Abfahrts-Weltcup. Der Skirennfahrerin aus den USA genügte dazu beim Rennen im kanadischen Whistler ein zweiter Platz.

Die Schweizerin Nadia Styger siegte mit einem Vorsprung von 1/100 Sekunde. Dritte wurde Julia Mancuso aus den USA. In der Gesamtwertung führt Vonn nun mit 1063 Zählern vor der bis zum Freitag mit ihr punktgleichen Österreicherin Nicole Hosp (999), die bei der Abfahrt 15. wurde.

Riesch (im Bild rechts) bleibt hier mit 881 Zählern Dritte. Im Gegensatz zu der beim Sturz unverletzt davon gekommenen Riesch holte Gina Stechert (Oberstdorf) als 23. Weltcup-Punkte.

"Eine riesige Enttäuschung"

Kurz vor dem Zielsprung war Riesch weggerutscht und ihre Fahrt Richtung Podium oder gar zum Sieg endete abgebremst im Fangzaun. "Das ist eine riesige Enttäuschung für mich. Aber es ist eigentlich wie immer, ich habe die Chance zu gewinnen und scheide dann aus", sagte sie mit Tränen in den Augen.

Schon Anfang Februar in St. Moritz/Schweiz war sie mit Bestzeit unterwegs, ehe sie ein Aus um den möglichen Sieg brachte. Auch beim Slalom im Zagreb war sie in der Vorwoche ausgeschieden. "Ganz bitter ist es, dass es so kurz vor dem Ziel passiert ist."

Görgl, Schild und Mancuso rücken Riesch auf die Pelle 

Ärgerlich waren für Riesch auch die vielen vergebenen Punkte im Kampf um einen guten Platz in der Gesamtwertung, in der ihr Elisabeth Görgl (Österreich/877), Marlies Schild (Österreich/871) und Mancuso (USA/810) auf den Fersen sind. Aber erleichtert waren alle im Team, dass die schon zwei Mal schwer verletzte Partenkirchenerin ohne größere Blessur davon gekommen war. "Das Wichtigste ist, dass ihr nichts passiert ist, wenngleich es bei der Zeit bitter war", sagte Alpin-Direktor Wolfgang Maier.

Nach drei Erfolgen im Super-G freute sich Styger über den ersten Abfahrtssieg. Doch die größte Gewinnerin war die 23-jährige Lindsey Vonn (im Bild links), die nach der drittletzten Abfahrt der Saison uneinholbar in der Disziplin-Wertung vor Renate Götschl (Österreich) führt und ihre erste kleine Kristallkugel feiern durfte. "Schon als Kind wollte ich nur eine Abfahrerin werden. Das jetzt ist fantastisch, sagte Vonn nach dem erfüllten Traum.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung