Samstag, 09.02.2008

Bob

Lange und Kiriasis Weltcup-Gesamtsieger

Winterberg - Ein enttäuschender neunter Platz hat André Lange beim Zweierbob-Rennen in Winterberg zum erstmaligen Gewinn des Gesamt-Weltcups im kleinen Schlitten gereicht.

Bob, Lange
© DPA

Der Doppel-Olympiasieger aus Oberhof hatte beim Saisonfinale mit Bremser Marc Kühne 66/100 Sekunden Rückstand auf den siegreichen Russen Alexander Subkow.

Da sein ärgster Rivale Pierre Lueders aus Kanada nach einem Streit mit seinem Verband vorzeitig abgereist war, hätte Lange auch ein 28. Rang zum Gesamtsieg genügt. Zweiter beim Weltcup wurde der Riesaer Thomas Florschütz vor dem Oberbärenburger Matthias Höpfner.

Ohne Kuske

"Ich bin total happy, obwohl es ein bescheidenes Rennen war. Doch die gesamt Saison im kleinen Schlitten war konstant, daher ist der Gesamtsieg auch die Belohnung dafür", sagte Lange, der auf seinen Stammanschieber Kevin Kuske verzichtete.

Der Olympiasieger und Weltmeister bereitet sich speziell auf die Weltmeisterschaft in Altenberg vor. Im Gesamt-Weltcup setzte sich Lange mit 1634 Zählern souverän vor dem Schweizer Ivo Rüegg (1426) und Subkow (1426) durch.

Florschütz (1380) landete in seiner ersten komplett gefahrenen Weltcup-Saison im Gesamt-Klassement auf Rang sechs. "Nach drei Wochen, in denen sich wirklich alles gegen uns verschworen hatte, war das endlich mal wieder ein Rennen, bei dem alles rund lief", meinte Florschütz.

Höpfner zufrieden

Auch Höpfner, der sich für die ersten drei Weltcups in Übersee nicht qualifizieren konnte und auf Platz 14 mit 921 Zählern kam, war zufrieden: "Wir haben unsere Form der letzten Wochen bestätigt. Ein super Tag, super Zuschauer und schönes Wetter - endlich auch mal in Winterberg".

Bei den Frauen krönte Olympiasiegerin und Weltmeisterin Sandra Kiriasis ihre Ausnahmestellung mit ihrem fünften Saisonsieg im achten Rennen und gewann zum sechsten Mal in Serie den Gesamt-Weltcup im Zweierbob.

Auf ihrer Heimbahn fuhr sie mit Bremserin Berit Wiacker Bahnrekord in 57,60 Sekunden und verwies in 1:55,29 Minuten und mit 45/100 Sekunden Vorsprung Cathleen Martin aus Oberbärenburg auf Rang zwei.

Schramm Vierte

Dritte wurde die Amerikanerin Shauna Rohbock. Claudia Schramm aus Oberhof kam auf Rang vier. Die Rumänin Oana Ungureanu überstand einen kapitalen Sturz auf der Kunsteisbahn mit nur leichten Blessuren.

Am Rande des Weltcups im Hochsauerland wurde der Winterberger Bobpilot René Spies verabschiedet. Der ehemalige Europameister, Gesamtweltcupsieger und mehrmalige deutsche Meister hatte unmittelbar vor der Saison wegen erneuten Verletzungsproblemen seinen Rücktritt vom Bobsport bekanntgegeben.

Derzeit absolviert er in Köln eine Trainerausbildung und will dem Bobsport weiter erhalten bleiben.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.