Bob

Lange holt dritten WM-Titel im Zweierbob

SID
Sonntag, 17.02.2008 | 13:58 Uhr
lange, bob
© Getty
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals

Altenberg - Andre Lange hat seinen dritten Weltmeistertitel im Zweierbob eingefahren.

Mit Start- und Laufbestzeiten in allen vier Durchgängen ließ der 34 Jahre alte Doppel-Olympiasieger mit Anschieber Kevin Kuske der Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance. 

In 3.40,58 Minuten hatte er am Ende 1,06 Sekunden Vorsprung vor dem zweitplatzierten WM-Debütanten Thomas Florschütz aus Riesa. Matthias Höpfner aus Oberbärenburg fiel im letzten Lauf noch hinter den Russen Alexander Subkow auf Rang vier zurück.

Sieg trotz Sicherheitsstart

"Es ist nicht leicht, wenn man so einen Vorsprung hat, konzentriert zu bleiben. Gerade auf dieser Bahn ist dies gefährlich. Doch wir wollten den letzten Lauf noch einmal genießen. Wir sind überglücklich, immerhin wurden wir beim Weltcup in der Vorwoche noch von der Konkurrenz verprügelt", sagte Lange, während Kuske von einem "Sicherheitsstart" sprach.

Da Höpfner den dritten Platz noch verschenkte, verpassten die deutschen Piloten den ersten Dreifach-Erfolg in der WM-Geschichte seit 1930. Doppel-Olympiasieger Lange steht nun vor seinem zweiten WM-Double nach 2003.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung