Freitag, 22.02.2008

Skeleton

Anja Huber bei WM auf Gold-Kurs

Altenberg - Anja Huber aus Berchtesgaden liegt zur Halbzeit der Skeleton-Weltmeisterschaft in Altenberg auf Gold-Kurs. Die 24- jährige Europameisterin und deutsche Meisterin fuhr zweimal Laufbestzeit.

Vor den beiden Finalläufen hat Huber mit 2:02,47 Minuten bereits 29/100 Sekunden Vorsprung vor Weltcup-Gesamtsiegerin Katie Uhländer aus den USA.

Kerstin Jürgens von der RSG Hochsauerland liegt mit 50/100 Sekunden Rückstand hinter der drittplatzierten Kanadierin Michelle Kelly auf Rang vier. Die Oberhoferin Marion Trott ist derzeit Siebte.

Jürgens sauer 

"Jetzt muss ich noch zwei saubere Läufe runterbringen und vor allem die Nacht überstehen. Der zweite Lauf war nicht so einfach, da die Bahn bei den Temperaturen extrem nachgelassen hat und ich voll auf Angriff fahren musste", sagte Huber, die sich lieber die eiskalten Bedingungen von den nationalen Titelkämpfen gewünscht hätte.

Stocksauer reagierte Kerstin Jürgens nach ihrem Fehler-Festival in der anspruchsvollen Eisrinne: "Ich schiebe 50 Meter den Schlitten quer, fahre totale Scheiße zusammen und mache dennoch Zeit gut. So etwas geht mir voll auf die Nerven", sagte die Mitfavoritin.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.