20. Weltcupsieg für Jenny Wolf

SID
Samstag, 26.01.2008 | 13:48 Uhr
Advertisement
BSL
Anadolu Efes -
Darüssafaka (Spiel 1)
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 4)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Tag 4
BSL
Fenerbahce -
Sakarya (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Lightning (Spiel 7)
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 5)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Viertelfinale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Viertelfinale
BSL
Darüssafaka -
Anadolu Efes (Spiel 2)
Liga ACB
Gran Canaria -
Real Madrid
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Halbfinale
Geneva Open Men Single
ATP Genf: Halbfinale
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Halbfinale
German Darts Masters
German Darts Masters: Session 1
BSL
Banvit -
Besiktas (Spiel 2)
German Darts Masters
German Darts Masters -
Session 2
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 6)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Finale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Finale
Premiership
Exeter -
Saracens
Pro14
Leinster -
Scarlets
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: 1. Tag
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
2.Tag
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
3.Tag Session 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
3.Tag Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
4.Tag Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
4.Tag Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2

Hamar - Sprint-Weltmeisterin Jenny Wolf ist der dritte Weltcup-Gesamtsieg über 500 Meter kaum noch zu nehmen. Die 28 Jahre alte Berlinerin entschied auch des zweite Rennen beim Eisschnelllauf-Weltcup im "Wikingerschiff" von Hamar (Norwegen) zu ihren Gunsten.

Sie kam in 37,52 Sekunden exakt auf dieselbe Zeit wie am Vortag. Es ist die schnellste Zeit einer Sprinterin außerhalb der Hochlandbahnen von Calgary und Salt Lake City. Die Literaturstudentin feierte in der Olympia-Halle von 1994 zugleich ein Jubiläum: Es war ihr insgesamt 20. Streckensieg im Eisschnelllauf-Weltcup.

Mit wiederum riesigem Rückstand von 0,67 Sekunden belegte wie schon am Vortag die Südkoreanerin Lee Sang-Hwa in 38,19 Sekunden den zweiten Platz, gefolgt von der WM-Dritten Annette Gerritsen (38,33).

Die Niederländerin übernahm mit 588 Punkten auch den zweiten Platz im Gesamtklassement hinter Jenny Wolf, die im zehnten Saisonrennen den achten Sieg verbuchte und nun mit 960 Zählern vor den abschließenden vier Rennen fast uneinholbar mit 372 Punkten Vorsprung das Klassement anführt.

Pamela Zoellner aus Erfurt kam nach Rang fünf am Vortag diesmal in 38,80 Sekunden auf den achten Rang, Heike Hartmann aus Inzell wurde in 38,83 Sekunden Zehnte.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung