Rodeln

Rennrodler testen Sprint-Rennen in Sigulda

SID
Mittwoch, 02.01.2008 | 14:35 Uhr
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Berchtesgaden - Nach der bereits etablierten Team-Staffel steht den Rennrodlern mit einem Sprintrennen möglicherweise eine weitere Neuerung ins Haus.

Beim Saisonfinale Mitte Februar im lettischen Sigulda soll auf Anregung von Aktivensprecher Jeff Christie (Kanada) das nur in einem Durchgang ausgetragene Sprintrennen erstmals erprobt werden, teilte der Rodel-Weltverband (FIL) in Berchtesgaden mit.

Der Wettbewerb soll außerhalb des offiziellen Weltcup-Programms über die Bühne gehen. In der Vergangenheit hatten zahlreiche Rodler eine Ausweitung des Wettkampf-Programms und damit eine Aufwertung ihrer Sportart angemahnt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung