Lange verzichtet auf DM-Start im Viererbob

SID
Donnerstag, 03.01.2008 | 12:04 Uhr
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Altenberg - Doppel-Olympiasieger André Lange aus Oberhof wird bei den deutschen Meisterschaften auf der WM-Bahn von Altenberg auf einen Start verzichten und nur im Spurschlitten fahren.

Auch im kleinen Schlitten hatte der Zweierbob-Weltmeister auf eine Teilnahme verzichtet, da sein Bob vom Weltcup-Rennen aus den USA nicht rechtzeitig in Deutschland war.

Stattdessen will Lange sein Material ausreichend testen. Dies wäre bei einem regulären Start bei den nationalen Titelkämpfen wegen des internationalen Reglements nicht möglich gewesen.

Dafür ist Titelverteidiger Thomas Florschütz für die Wettbewerbe im Viererbob wieder fit. Der erstmals in dieser Saison bei einem Weltcup aufs Podest gefahrene Riesaer hat seinen Magen-Darm-Virus auskuriert und tritt gegen Lokalmatador Matthias Höpfner (SC Oberbärenburg) an, der vor dem Jahreswechsel bereits den Titel im Zweierbob geholt hat. Höpfner verpasste die Nominierung für die Weltcup-Tour und will nun noch auf den WM-Zug aufspringen.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung