Eisschnelllauf

Wolf startet mit starkem Sprint in die WM

SID
Samstag, 19.01.2008 | 14:32 Uhr
Advertisement
NBA
Warriors @ Grizzlies
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 1
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
NBA
Warriors @ Mavericks
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
European Championship
European Darts Championship: Tag 1
NBA
Celtics @ Bucks
NHL
Stars @ Oilers
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 1
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Munster
Premiership
Sale -
Exeter
NBA
Thunder @ Timberwolves
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
European Championship
European Darts Championship: Tag 3
NBA
Cavaliers @ Pelicans
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
Premiership
Bath – Gloucester
ACB
Valencia -
Gran Canaria
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
Champions Hockey League
Mannheim -
Brynäs
Champions Hockey League
Bern -
München
NBA
Thunder @ Bucks
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Murcia
NBA
Bulls @ Heat

Heerenveen - Jenny Wolf hat mit einem Streckensieg über 500 Meter für einen starken Auftakt des deutschen Eisschnelllauf-Teams bei den Sprint-Weltmeisterschaften im niederländischen Heerenveen gesorgt.

Die Weltrekordlerin aus Berlin verbesserte in 37,64 Sekunden ihren eigenen Bahnrekord vom 9. Dezember 2007 um 0,17 Sekunden und rangierte am Ende mit dem Riesenvorsprung von 0,72 Sekunden vor der zweitplatzierten Anette Gerritsen aus den Niederlanden (38,36).

Dabei verlor die 28-jährige Berlinerin bei knapp 100 Meter bei einen Stolperer sogar noch wertvolle Zeit.

Friesinger verfehlt eigenes Ziel 

Titelverteidigerin Anni Friesinger kam in 38,70 Sekunden auf den siebten Platz und verfehlte damit ihre selbst gesteckte Zielstellung von 38,50 Sekunden. Sie muss nun über 1000 Meter mehr als zwei Sekunden auf Jenny Wolf aufholen, um an die Spitze zu ziehen.

Ihre eigentlich erwartet härteste Konkurrentin Beixing Wang musste mit einem Missgeschick fertig werden: Da ihre Schlittschuhe auf dem Flug abhanden gekommen waren, musste sie mit Ersatzschuhen antreten und wurde in 38,49 Sekunden Vierte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung