Stehle 25.

Cuche Schnellster in Kitzbühel

SID
Dienstag, 15.01.2008 | 19:32 Uhr
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Kitzbühel - Der Schweizer Didier Cuche hat beim ersten Training für die Weltcup-Abfahrt in Kitzbühel die Konkurrenz deutlich hinter sich gelassen.

Der 33-Jährige, der zuvor in Wengen Zweiter geworden war, fuhr auf der 3312 Meter langen Streif in 1:58,01 Minuten die schnellste Zeit vor Michael Walchhofer aus Österreich (1:59,08) und dem Schweizer Didier Defago (1:59,39). Wengen-Sieger Bode Miller (USA) war in 1:59,85 Minuten hinter dem Österreicher Christoph Gruber (1:59,76) Fünfter.

Johannes Stehle (Obermaiselstein) kam als bester Deutscher mit einem Rückstand von 4,38 Sekunden auf Cuche als 25. ins Ziel. Stephan Keppler aus Ebingen wurde nachträglich disqualifiziert.

Der erste Trainingslauf am Hahnenkamm wurde von zwei schweren Stürzen überschattet. Der Tscheche Ondrej Bank kam im Zielbereich zu Fall und brach sich den rechten Unterschenkel. Zuvor hatte es Vorläufer Patrick Hinterseer als Vorläufer erwischt. Der Enkel der Kitzbüheler Skilegende Ernst Hinterseer zog sich beim Sturz nach dem Zielsprung Verletzungen des sechsten und siebten Brustwirbels zu.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung