Langlauf

Tour de Ski gleich zweimal in Nove Mesto

SID
Mittwoch, 12.12.2007 | 13:48 Uhr
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Leipzig - Nove Mesto ist in dieser Saison gleich zweimal Gastgeber für die Tour de Ski der Langläufer. Der Internationale Ski-Verband (FIS) vergab die Rennen am 1. und 2. Januar in die tschechische Stadt, die bereits die Auftaktwettbewerbe am 28. und 29. Dezember ausrichtet.

Nove Mesto ist damit der Ersatzort für Oberstdorf. Der Allgäuer Wintersportort hatte in Absprache mit dem Deutschen Skiverband verzichtet, weil für den Neujahrstag keine Fernsehübertragung garantiert werden konnte. Einer Verlegung auf den 3. Januar hatte die FIS aus organisatorischen und Logistischen Gründen nicht zugestimmt.

"Das wirtschaftliche Risiko in der Wettbewerbs-Konstellation mit dem Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen war zu groß. Bei der geringsten zeitlichen Verschiebung hätte der zweite Lauf in Oberstdorf nicht mehr live übertragen werden können", hatte DSV-Generalsekretär Thomas Pfüller die Absage begründet.

Liberec und Cogne aus dem Rennen

In diesem Falle wären dem DSV 150.000 bis 200.000 Euro an TV-Geldern verloren gegangen. Diese Summe wäre vom finanziell arg gebeutelten Verband, dessen Athleten in diesem Jahr mit acht Prozent weniger Geld auskommen müssen, nicht auszugleichen gewesen.

Die Tour-Organisatoren hatten in den vergangenen zwei Wochen fieberhaft nach einer Lösung gesucht. Zunächst waren die tschechische WM-Stadt von 2009, Liberec, und Cogne in Italien im Favoritenkreis gewesen. Doch kurzfristig konnten beide die Veranstaltungen nicht organisieren. Somit sprang Nove Mesto ein.

Anderes Programm als in Oberstdorf 

Dort wird allerdings ein etwas anderes Programm als in Oberstdorf vorgesehen ablaufen. Am Neujahrstag wird auf der 4. Etappe aus der geplanten Doppelverfolgung, bei der die deutschen Athleten seit Jahren die größten Erfolge feierten, ein Handicap-Rennen. Dabei starten die Führenden der Gesamtwertung zuerst, das Feld folgt mit den entsprechenden Zeitabständen.

Damit sieht das Programm der zweiten Tour-Auflage so aus:

28. Dezember: Prolog in Nove Mesto (Tschechien); 29. Dezember: Handicap- Rennen in Nove Mesto; 30. Dezember: Freistil-Sprint in Prag; 1. Januar: Handicap-Rennen in Nove Mesto; 2. Januar: Klassik-Rennen in Nove Mesto; 4. Januar: Freistil-Sprint in Asiago (Italien); 5. Januar: Massenstart-Klassik-Rennen in Val di Fiemme (Italien); 6. Januar: Berganlauf-Handicap-Rennen in Val di Fiemme.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung