Skispringen

Qualifikation für Neujahrsspringen abgebrochen

SID
Montag, 31.12.2007 | 15:05 Uhr
Schmitt, Martin, Quali, garmisch, Absage
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Garmisch-Partenkirchen - Starker Schneefall und ständig wechselnde Winde haben die Premiere der Internationalen Vierschanzentournee auf der neuen Schanze im Garmisch-Partenkirchen zu Nichte gemacht. Die Qualifikation für das Neujahrsspringen musste nach 17 Springern abgebrochen werden.

"Wir fangen heute nicht mehr an. Wir sehen keine Aussichten mehr, den Durchgang durchzubringen wegen der Verzögerung und der aufkommenden Dunkelheit", begründete Renndirektor Walter Hofer die Entscheidung der Jury.

Die Qualifikation soll nun vor dem Neujahrsspringen am Dienstagmorgen nachgeholt werden. Die genaue Uhrzeit soll in einer Mannschaftsführersitzung am Abend festgelegt werden.

Bereits kurz nach dem Beginn war die Veranstaltung nach starkem Schneefall erstmals abgebrochen worden. Leidtragender war Nachwuchsspringer Felix Schoft, der auf 130,5 Meter gekommen war.

"Sie versuchen, im Rahmen des Korridors einen normalen Wettkampf durchzuführen. Aber es sieht nicht danach aus", hatte Bundestrainer Peter Rohwein während der gut 30-minütigen Unterbrechung gesagt. Doch auch der zweite Neustart stand unter keinem guten Stern und musste immer wieder unterbrochen werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung