Ski alpin

Pechvögel Blieninger und Staber erneut operiert

SID
Sonntag, 30.12.2007 | 14:16 Uhr
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Lienz/München - Für die alpinen Skirennfahrerinnen Anja Blieninger (Altenau) und Veronika Staber (Samerberg) hat das Jahr 2007 mit Operationen geendet.

Die beiden lange verletzten Sportlerinnen mussten kurz vor dem Jahreswechsel erneut unter das Messer. Bei Staber wurde am Knie der Knorpel geglättet, bei Blieninger eine von mehreren Schrauben am Schienbein entfernt.

"Die Operationen sind gut gelaufen. Jetzt müssen wir abwarten", sagte Damen-Cheftrainer Mathias Berthold. Die beiden Pechvögel werden in dieser Weltcup-Saison vermutlich nicht mehr zum Einsatz kommen.

Blieninger hatte sich bei der Saisonvorbereitung das linke Schienbein gebrochen. Für die 26-Jährige war es bereits die zweite schwere Verletzung ihrer Laufbahn.

Anfang Februar 2006 brach sich die Sportsoldatin einen Halswirbel und musste seitdem pausieren. Wegen einer Schädigung des vegetativen Nervensystems musste Blieninger komplette Bewegungsabläufe neu erlernen.

Nach dem Entfernen der störenden Schraube soll sie schon in 14 Tagen wieder mit dem Training beginnen können. Die 20-jährige Staber hatte sich Anfang Februar das Kreuzband gerissen und soll im Februar wieder Skifahren können.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung