Ski alpin

Pärson gewinnt auch Super-G in St. Moritz

SID
Sonntag, 16.12.2007 | 13:09 Uhr
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

St. Moritz - Die Schwedin Anja Pärson hat auch das Super-G-Rennen in St. Moritz gewonnen und damit die Führung im Disziplin-Weltcup übernommen.

Nach ihrem Vortagessieg in der Abfahrt triumphierte die siebenmalige Weltmeisterin in dem Schweizer Skiort vor der Kanadierin Emily Brydon und der Super-G-Weltcupsiegerin der Vorsaison, Renate Götschl aus Österreich.

Maria Riesch aus Partenkirchen verpasste als Fünfte nur um 0,02 Sekunden ihren zweiten Podiumsplatz des Wochenendes. Die Oberstdorferin Gina Stechert fuhr als 31. knapp an den Weltcup-Punkten vorbei. Auch Lisa- Marie Walz und Viktoria Rebensburg aus Kreuth gingen leer aus.

Riesch verärgert

"Natürlich ärgert es mich brutal, weil es zwar keine richtig schlechte Fahrt war, aber auch nicht so, wie ich es kann", sagte Riesch nach ihrem vierten Top-5-Rang in den vergangenen sechs Rennen. "Das Positive ist, dass ich mit so einer durchwachsenen Fahrt so weit vorne landen kann. Und ein paar Punkte waren es ja auch wieder."

Glänzend in Schwung kommt Pärson. Nach durchwachsenen Ergebnissen zu Saisonbeginn meldete sich die 26-Jährige mit ihrem Doppelsieg eindrucksvoll in der absoluten Weltspitze zurück.

Im Super-G feierte sie ihren insgesamt 37. Erfolg in einem Weltcup-Rennen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung