Vor Olympia-Qualifikationsturnier

Zwei Niederlagen gegen Russland

SID
Freitag, 01.01.2016 | 11:16 Uhr
Vital Heynen verlor mit seinem Team gegen Russland
© getty
Advertisement
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Auf dem Weg zum Olympia-Qualifikationsturnier in Berlin haben die Deutschen zwei Testspiele gegen Olympiasieger Russland verloren. Im Rahmen ihres Trainingslagers in Kienbaum zog die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen zweimal mit 1:3 den Kürzeren.

"Nächstes Jahr werden wir sie schlagen", twitterte Heynen voller Zuversicht am Silvesterabend.

Der Bundestrainer verzichtete in den beiden Spielen gegen Russland auf den Einsatz von Georg Grozer. Der Star der deutschen Mannschaft, der bei dem südkoreanischen Klub Daejeon Bluefangs unter Vertrag steht, war erst am Abend des 30. Dezember in Berlin gelandet und wurde nach der langen Anreise noch geschont. Außenangreifer Robert Kromm fällt derweil wegen einer im ersten Spiel gegen Russland erlittenen Bauchmuskelzerrung für die komplette Olympia-Qualifikation aus.

Bei der Olympia-Qualifikaton trifft Deutschland am 5. Januar (18.00 Uhr) zunächst auf Belgien. Es folgen die Spiele gegen Serbien (6. Januar/18.00 Uhr) und Polen (8. Januar/20.00 Uhr). In der anderen Gruppe spielen Russland, Bulgarien, Frankreich und Finnland. Nur der Turniersieger qualifiziert sich direkt für das olympische Turnier in Rio, der Zweit- und Drittplatzierte erhalten eine zweite Qualifikationschance.

Heynen hat 18 Spieler in der Sportschule Kienbaum versammelt, mit 14 wird er die Olympia-Qualifikation bestreiten. Die endgültige Nominierung wird am Wochenende erwartet.

Folgende 18 Spieler sind in Kienbaum:

Zuspiel: Lukas Kampa (Radom/Polen), Patrick Steuerwald (TSV Herrsching)

Außenangriff: Christian Fromm, Denis Kaliberda (beide Perugia/Italien), Sebastian Schwarz (Danzig/Polen), Tom Strohbach (TV Rottenburg), Dirk Westphal (Nantes/Frankreich)

Mittelblock: Michael Andrei (Ajaccio/Frankreich), Marcus Böhme (Lubin/Polen), Tim Broshog (Maaseik/Belgien), Philipp Collin (Tours/Frankreich)

Diagonalangriff: Christian Dünnes (United Volleys RheinMain), Georg Grozer (Samsung Bluefangs/Südkorea), Simon Hirsch (Latina/Italien), Daniel Malescha (TSV Herrsching)

Libero: Markus Steuerwald (Paris/Frankreich), Ferdinand Tille (TSV Herrsching)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung