Volleyball

Iran lässt Zuschauerinnen zu

SID
Zumindest ein paar Frauen dürfen in Iran beim Volleyball zuschauen
© getty

Der Iran lockert weiter seine Bestimmungen und lässt für die World-League-Spiele der Volleyballerinnen am Freitag und Sonntag in Teheran gegen die USA "eine begrenzte Anzahl" von Zuschauerinnen zu.

Das bestätigte Reza Hassanikhou, im Sportministerium für Sicherheit zuständig, der Nachrichtenagentur ISNA.

Die Erlaubnis bedeutet eine grundlegende Veränderung der bisherigen Politik, die es Frauen verbietet, Spiele zu besuchen, bei denen auch Männer anwesend sind.

Im Juni 2014 war die Studentin Goncheh Ghavami verhaftet worden, weil sie versucht hatte, sich ein Volleyball-Spiel anzuschauen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung