Im letzten Spiel gegen Aserbaidschan

Volleyballerinnen mit Sieg bei WM

SID
Sonntag, 05.10.2014 | 18:35 Uhr
Die DVV-Frauen schlugen Aserbaidschan klar mit 3:0
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Die deutschen Volleyballerinnen haben in ihrem letzten WM-Spiel für einen versöhnlichen Abschluss gesorgt. Der bereits ausgeschiedene Vize-Europameister siegte im letzten Spiel der Zwischenrunde mit 3:0 (25:15, 25:23, 25:19) gegen Aserbaidschan und beendet die Titelkämpfe in Italien voraussichtlich auf dem zehnten Platz.

"Wir haben heute gut gespielt. Ich kann über die Mannschaft vieles sagen, aber nicht, dass sie nicht gekämpft hat", sagte Bundestrainer Giovanni Guidetti. Eigentlich hatte sein Team bei der WM eine Medaille angepeilt, war aber nach zwei Niederlagen in der Zwischenrunde sowie einer schwachen Vorrunde schon früh gescheitert.

Die Mannschaft von Bundestrainer Giovanni Guidetti hatte bei der WM eigentlich eine Medaille angepeilt, war aber nach zwei Niederlagen in der Zwischenrunde sowie einer schwachen Vorrunde schon früh gescheitert.

Besonders im Angriff fehlte den deutschen Schmetterlingen die Konstanz. Immer wieder kam es nach guten Leistungen in den nächsten Sätzen zu unerklärlichen Einbrüchen, so dass am Ende lediglich vier Siege in neun Spielen zu Buche stehen. Neben dem Erfolg gegen Aserbaidschan gelangen der Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) nur Siege gegen die ebenfalls eher schwächeren Teams aus Argentinien, Tunesien und Belgien.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung