UFC

White: Glaube nicht an Rousey-Rückkehr

Von Ben Barthmann
Ronda Rousey verlor bei der UFC 207 deutlich gegen Amanda Nunes

Ronda Rousey musste bei UFC 207 eine verheerende Niederlage gegen Amanda Nunes hinnehmen. Präsident Dana White geht nicht von einem erneuten Comeback aus.

Die Niederlage gegen Nunes legte einige Schwächen von Rousey offen. Bei ihrem Comeback nach der Niederlage gegen Holly Holm zog die ehemalige Titelträgerin gegen die jetzige Championesse den Kürzeren und verschwand im Anschluss aus der Öffentlichkeit.

UFC-Präsident White geht nicht von einem erneuten Comeback aus. "Ich würde nicht sagen, dass sie erneut kämpfen wird. Ich denke sie ist fertig", machte White seine Sorgen öffentlich. Er hätte lange mit der Bantamweight-Kämpferin gesprochen.

"Ich denke, sie wird in den Sonnenuntergang reiten und ihr Leben außerhalb des Kämpfens neu beginnen", so die Vermutung von White. Dieser hatte Rousey lange eng begleitet und großen Anteil an ihrem plötzlichen Aufschwung in den MMA gehabt.

Die UFC im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung