Ex-Olympia-Turner begeht Selbstmord

SID
Mittwoch, 26.02.2014 | 13:43 Uhr
Jürgen Brümmer wurde neunmal deutscher Kunstturnmeister
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Der neunmalige deutsche Kunstturn-Meister Jürgen Brümmer hat sich in der Nacht zum Dienstag in Ostfildern bei Reutlingen im Alter von 49 Jahren das Leben genommen.

Die Ermittler gehen davon aus, dass der Olympia-Teilnehmer von 1988 zuvor seinen schwerbehinderten Sohn (15) getötet hat. Die Polizei bestätigte am Mittwoch einen entsprechenden Bericht der "Bild"-Zeitung.

"Der Sohn wurde getötet, es gab keine sichtbaren Verletzungen. Wir gehen davon aus, dass er durch den Vater getötet worden ist", sagte Michael Schaal vom Polizeipräsidium Reutlingen dem "SID". Brümmer ist laut Pressemitteilung der Behörde von einer Autobahnbrücke in den Tod gesprungen.

Jürgen Brümmer lebte nach dem Ende seiner sportlichen Karriere in Ostfildern, wo er eine Physiotherapie-Praxis geleitet. Sein Sohn Simon war offensichtlich seit einem Verkehrsunfall 2012 ein Pflegefall. Brümmer hinterlässt neben seiner Ehefrau einen weiteren Sohn (16).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung