Kerber gewinnt erstes Spiel als Nummer eins

SID
Dienstag, 27.09.2016 | 10:42 Uhr
Angelique Kerber hat ihre Auftakthürde gemeistert
© getty

Angelique Kerber hat ihre erste Prüfung als Nummer eins der Tennis-Welt bestanden. Beim WTA-Turnier in Wuhan/China gewann die 28-Jährige aus Kiel ihr Auftaktmatch gegen die Französin Kristina Mladenovic nach anfänglichen Problemen 6:7 (4:7), 6:1, 6:4 und zog ins Achtelfinale ein.

Dort trifft Kerber auf die an Nummer 14 gesetzte Tschechin Petra Kvitova, die sie zuletzt auf dem Weg zum Titel in Flushing Meadows in der Runde der letzten 16 bezwungen hatte. In der ersten Runde in Wuhan hatte die topgesetzte Kerber ein Freilos gehabt.

Erlebe Tennis aus Wuhan Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Zwei Wochen nach dem Gewinn der US Open und dem Sprung an die Spitze der Weltrangliste hatte Kerber gegen Außenseiterin Mladenovic zunächst Probleme. Die Australian-Open-Siegerin fand kaum in ihren Rhythmus, folglich vollendete Mladenovic nach 58 Minuten zum eigenen Satzgewinn.

Ausgeschieden ist dagegen Laura Siegemund (Metzingen). Die 28-Jährige verlor ihr Zweitrundenmatch gegen Dominika Cibulkova (Slowakei) mit 6:2, 3:6, 4:6.

Break im zweiten leitet Wende ein

Im zweiten Satz gelang Kerber die Wende. Das frühere Break zum 2:0 brachte ihr die Sicherheit zurück, anschließend dominierte Kerber ihre Gegnerin mit ihrem schnellen Spiel über weite Strecken und verwandelte nach 2:16 Stunden ihren ersten Matchball.

"Ich habe im zweiten Satz meinen Rhythmus wiedergefunden. Ich wollte aggressiver spielen, das ist mir gelungen", sagte Kerber.

Im Achtelfinale trifft sie auf die an Nummer 14 gesetzte Tschechin Petra Kvitova, die sie zuletzt auf dem Weg zum Titel in Flushing Meadows in der Runde der letzten 16 bezwungen hatte. In der ersten Runde in Wuhan hatte die topgesetzte Kerber ein Freilos gehabt.

Rampenlicht nach Erholungspause

Das Duell mit Mladenovic war Kerbers erstes Spiel nach einer wohlverdienten Erholungspause. Nach dem Gewinn der Silbermedaille bei Olympia in Rio, ihrem Triumph bei den US Open und dem Sprung an die Spitze des WTA-Rankings hatte Kerber bei ihren Großeltern in Puszczykowo/Polen abgeschaltet.

Nach der Ankunft im Reich der Mitte stand sie dagegen umgehend wieder im Rampenlicht, auch der Besuch eines Delfinariums am Montag wurde lokal zum medialen Großereignis.

In Wuhan kämpft am Dienstag noch Laura Siegemund im Duell mit Dominika Ciculkova (Slowakei) um den Einzug ins Achtelfinale. Die ehemalige Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki (Berlin), Annika Beck (Bonn) und Julia Görges (Bad Oldesloe) waren in der ersten Runde ausgeschieden.

Tennis in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung