Neubesetzung des DTTB-Sportdirektor-Postens

Prause beerbt Schimmelpfennig

SID
Mittwoch, 18.03.2015 | 15:59 Uhr
Dirk Schimmelpfennig war zuvor auch als Trainer für den DTTB tätig
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5

Der langjährige Bundestrainer Richard Prause wird Nachfolger von Dirk Schimmelpfennig als Sportdirektor des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB). Prause (47), ehemaliger Nationalspieler, tritt das Amt am 15. August an. Schimmelpfennig ist seit Anfang des Monats Vorstand Leistungssport im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB).

"Wir sind froh, dass wir unseren Wunschkandidaten für diese wichtige Position gewinnen konnten", sagte DTTB-Präsident Michael Geiger: "Richard hat in seiner Zeit als Bundestrainer hervorragende Arbeit geleistet und sich in seiner Zeit in Österreich weiterhin als Trainer und Planer mit Weitblick profiliert und seine ausgezeichneten internationalen Kontakte vertieft."

Prause hatte den Verband 2010 nach zehn erfolgreichen Jahren im Trainerstab verlassen, um in Österreich das internationale Tischtennis-Trainingszentrum "Werner Schlager Academy" (WSA) aus der Taufe zu heben.

Der gebürtige Oberhausener betreute von 1999 bis 2004 die Damen und danach die Herren als Bundestrainer. Unter anderem führte er Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Christian Süß im Mannschaftswettbewerb der Olympischen Spiele 2008 in Peking ins Finale gegen den späteren Olympiasieger China.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung