Henman: Genießt Federer, so lange er noch da ist

Von Stefan Petri
Sonntag, 22.09.2013 | 14:53 Uhr
Der 39-jährige Tim Henman arbeitet derzeit als TV-Experte
© getty

Tim Henman hat eine Lanze für Roger Federer gesprochen: Man solle den Schweizer genießen, so lange er noch aktiv sei. Nachdem der Grand-Slam-Rekordhalter in dieser Saison große Schwächen gezeigt hatte, wurden Stimmen laut, die ihm einen Rücktritt nahelegten.

"Viele stellen Roger in Frage und sagen: 'Hört er bald auf?'", sagte Henman der "Metro". "Aber ich denke, dass wir sein Spiel einfach so lange genießen sollten, wie wir können. Er ist der beste Spieler, der jemals gelebt hat und es wird lange dauern, bis wir einen anderen Spieler wie ihn sehen werden."

In diesem Jahr hatte Federer bei den Grand-Slam-Turnieren nicht überzeugt und war bis auf Weltranglistenplatz sieben abgerutscht. Derzeit belegt er den fünften Rang. "Roger ist jetzt 32, da wird es nicht einfacher, noch einmal zurückzukommen", gab Henman zu. "Aber er hat so viele Titel gewonnen und so viel Erfahrung, dass es viel zu früh ist, um einen wie ihn abzuschreiben." Der Schweizer sei "immer noch motiviert" und werde wieder in die Spur finden.

Der 39-jährige Henman war vor Andy Murray viele Jahre die Hoffnung der britischen Fans. In seiner Karriere erreichte er sechs Grand-Slam-Halbfinals, konnte aber kein Major gewinnen. Er ist noch auf der Champions Tour aktiv und arbeitet auch als TV-Experte.

Die ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung