Federer kehrt zum gewohnten Schläger zurück

SID
Mittwoch, 14.08.2013 | 15:49 Uhr
Will seine Schlägerexperimente vorerst wieder beenden: Roger Federer
© getty

Tennisstar Roger Federer hat das Experiment mit einem neuen Schläger vorerst beendet.

Der Rekord-Champion aus der Schweiz hatte nach seinem überraschenden Zweitrundenaus in Wimbledon ein neues Racket mit größerem Kopf ausprobiert, spielt beim Masters in Cincinnati allerdings wieder sein gewohntes Modell.

In Runde eins gewann der 17-malige Grand-Slam-Sieger gegen den Augsburger Philipp Kohlschreiber 6:3, 7:6 (9:7).

Federer will zum Ende der Saison jedoch wieder am Material tüfteln. "Ich werde den Schläger weiter testen, wenn ich nach den US Open mehr Zeit habe", sagte der 32-Jährige: "Ich habe einen Monat lang mit dem schwarzen Schläger gespielt, aber er ist ein Prototyp. Letztendlich habe ich gedacht, dass ich alles vereinfachen muss und damit spielen sollte, was ich am besten kenne."

Die Weltrangliste im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung