Andrea Petkovic scheitert in Runde drei

SID
Samstag, 23.03.2013 | 19:08 Uhr
Im Duell der Wildcard-Starterinnen verlor Andrea Petkovic gegen die Kroatin Ajla Tomljanovic
© getty

Andrea Petkovic ist beim WTA-Turnier in Miami in der dritten Runde ausgeschieden. Sie unterlag der Kroatin Ajla Tomljanovic 6:0, 4:6, 6:7 (1:7). Kohlschreiber scheitert in Runde zwei an Boffin.

Petkovic begann im fünften Match nach ihrer Knieverletzung stark und holte sich Satz eins im Eiltempo. Im Laufe der Begegnung allerdings haderte die ehemalige Weltranglistenneunte immer häufiger mit dem eigenen Aufschlag und sah sich insgesamt 25 Breakbällen gegenüber. Die 19-jährige Kroatin hatte in der Runde zuvor bereits Julia Görges aus dem Turnier geworfen.

Durch ihren ersten Drittrundeneinzug bei einem WTA-Premier-Turnier seit Oktober 2011 in Peking wird Petkovic im Ranking dennoch einen Sprung nach vorne machen. Derzeit wird sie auf Platz 162 geführt.

Als letzte Deutsche beim mit 4,195 Millionen Dollar dotierten Hardplatzturnier hat Angelique Kerber am Sonntag (15.00 Uhr/MEZ) die Chance, ins Achtelfinale einzuziehen.

Kohlschreiber verspielt Führung

Philipp Kohlschreiber ist beim ATP-Turnier in Miami bereits in der zweiten Runde ausgeschieden. Der Weltranglisten-21. unterlag nach einem Freilos zum Auftakt dem Belgier David Goffin 6:7 (5:7), 6:4, 2:6 und bleibt nach seiner Oberschenkel-Verletzung ohne Sieg auf der ATP-Tour. Kohlschreiber vergab im ersten Durchgang eine 5:2-Führung.

Beim 0:5 im Davis Cup gegen Argentinien hatte sich der 29-Jährige Anfang Februar einen Muskelriss zugezogen und bereits bei seinem Comeback in Indian Wells/Kalifornien das Auftaktmatch verloren.

Damit stehen aus deutscher Sicht nur noch Tobias Kamke (Lübeck) und Tommy Haas (Los Angeles-USA/Nr. 15) in der dritten Runde des 4,169 Millionen Dollar dotierten Masters. Kamke hatte am Freitag den Weltranglistensiebten Juan Martín del Potro (Argentinien) mit 7:6 (7:5), 6:1 aus dem Turnier geworfen und damit erst den zweiten Sieg seiner Karriere über einen Top-10-Spieler gefeiert.

Die aktuelle WTA-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung