Deutsches Viertelfinale in Hamburg

Tommy Haas trifft auf Florian Mayer

SID
Mittwoch, 18.07.2012 | 18:29 Uhr
Tommy Haas trifft im Viertelfinale der ATP-Tour in Hamburg auf seinen Landsmann Florian Mayer
© Getty

Florian Mayer und Tommy Haas haben mit ihren Achtelfinal-Siegen am Mittwoch das deutsche Viertelfinal-Duell am Hamburger Rothenbaum perfekt gemacht. Mayer deklassierte in nur 56 Minuten Robin Haase aus den Niederlanden 6:2, 6:1. Haas hatte zuvor mit einer starken Leistung in den letzten beiden Sätzen Titelverteidiger Gilles Simon aus Frankreich 4:6, 6:3, 6:4 bezwungen.

Haas kam dabei schlecht ins Spiel, musste gleich zu Beginn einen Break hinnehmen und konnte den Rückstand nicht aufholen. "Ich habe im ersten Satz zu viele Fehler gemacht und zu viel riskiert", sagte der 34-Jährige.

Im zweiten und dritten Satz funktionierte das Spiel des Weltranglisten-49. besser. Nicht zuletzt dank seiner clever eingestreuten Stoppbälle gelang ihm der Sieg in dem hart umkämpften Match.

"Das Publikum hat mir sehr geholfen. Auch der Gegner spürt, wenn die Menschen hinter mir stehen", sagte Haas, der sich auf die bevorstehende Aufgabe gegen Mayer freut: "Er ist unberechenbar und spielt ein gefährlich anderes Tennis."

"Eines meiner besten Matches"

Haas' nächster Gegner zeigte sich nach seinem Blitzsieg sehr zufrieden: "Viel besser kann ich nicht spielen. Ich habe mich gut bewegt, druckvoll gespielt und die wichtigen Punkte gemacht. Das war eines meiner besten Matches", sagte Mayer.

Für das Viertelfinale am Freitag sieht der 23. des ATP-Rankings keinen richtigen Favoriten: "Tommy ist in bestechender Form und hat mehr Erfahrung. Mir kommt vielleicht zugute, dass wir auf einem langsamen Belag spielen und viele Ballwechsel möglich sind."

Mayer äußerte nach seinem Sieg auch seinen Unmut über die Außenwahrnehmung der deutschen Profis. "Tommy ist zurzeit der einzige Typ im deutschen Tennis. Jedenfalls behaupten das die Medien. Wir anderen geben auch unser Bestes und kommen in der Presse schlecht weg", sagte er. "Spieler wie Kohlschreiber, Petzschner und Mayer spielen zwar, aber verlieren laut der Medien immer, wenn es drauf ankommt."

In Julian Reister, der gegen Jeremy Chardy aus Frankreich spielt, und Philipp Kohlschreiber, der gegen Fabio Fognini aus Italien antritt, können am Donnerstag noch zwei weitere Deutsche ins Viertelfinale einziehen.

Die Termine der ATP-Tour im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung