WTA-Turnier in Rom

Lisicki verpatzt Comeback gegen Erakovic

SID
Dienstag, 15.05.2012 | 17:04 Uhr
Sabine Lisicki ist bei ihrem Comeback auf der Tour in Runde eins von Rom gescheitert
© Getty
Advertisement
BB&T Atlanta Open Men Single
Live
ATP Atlanta: Viertelfinale
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
Swedish Open Women Single
WTA Bastad: Finale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Tag 1
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 1
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel -
Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel : Tag 3
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 3
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Viertelfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 4
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 4
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Halbfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Viertelfinale
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Viertelfinale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Finale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Halbfinale
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Halbfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Finale
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Finale

Sabine Lisicki hat ihr Comeback nach sechs Wochen Verletzungszeit verpatzt. Die Wimbledon-Halbfinalistin aus Berlin verlor in Rom gegen die in der Weltrangliste nur auf Position 41 geführte Marina Erakovic aus Neuseeland 6:7 (4:7), 6:4, 3:6 und schied nach 2:43 Stunden Spielzeit in der ersten Runde des mit 2,166 Millionen Dollar dotierten Sandplatz-Tennisturniers aus.

Zwölf Tage vor Beginn der French Open in Paris (27. Mai bis 10. Juni) kämpfte die Nummer 13 der Tennis-Welt vergeblich. Von ihrer Bestform war die 22-Jährige, die am 6. April beim Hartplatzturnier in Charleston/South Carolina umgeknickt war, ein gutes Stück entfernt.

In der Folge der Verletzung hatte sie auf einen Einsatz im Fed-Cup-Abstiegsspiel gegen Australien (2:3) sowie bei den Turnieren in Stuttgart und Madrid verzichten müssen.

Die WTA-Weltrangliste im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung