Weltrekord

Samuel Groth mit 263-km/h-Aufschlag

SID
Samstag, 12.05.2012 | 17:36 Uhr
Bisher ist Groth vor allem als Doppelspezialist in Erscheinung getreten
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Der im Tennis-Zirkus weitgehend unbekannte Australier Samuel Groth hat auf einem Challenger-Turnier in Busan (Südkorea) den schnellsten je gemessenen Aufschlag serviert. Auf 263 km/h beschleunigte der 24-Jährige den Filzball im Spiel gegen den Weißrussen Uladzimir Ignatik.

Zwar werden die Weltrekorde aufgrund von Abweichungen in den Messungen von der ATP nicht offiziell anerkannt. Der Weltverband bestätigte aber, dass die Messgeräte den Anforderungen entsprachen.

Groth, aktuell nur 340. der Weltrangliste, verbesserte mit seinem Hochgeschwindigkeits-Aufschlag den bisherigen Bestwert des Kroaten Ivo Karlovic vom März 2011 (251 km/h) gleich um 12 km/h. Zudem schaffte er noch zwei weitere Aufschläge mit Geschwindigkeiten von 253,5 und 255,7 km/h.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung