WTA Championships in Istanbul: Tag 2

Scharapowa verliert und gibt auf

Von SPOX
Mittwoch, 26.10.2011 | 22:43 Uhr
Maria Scharapowa kassierte gegen Li Na die zweite Pleite im zweiten Spiel in Istanbul
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale

Maria Scharapowa kassiert am zweiten Tag der WTA Championships in Istanbul ihre zweite Pleite und gibt anschließend aufgrund einer Verletzung auf. Gegen die Chinesin Li Na verlor sie glatt in zwei Sätzen. Jetzt rückt Marion Bartoli nach. Nach ihrem Auftaktsieg gegen Scharapowa verlor derweil auch Sam Stosur. Beim 2:6, 2:6 gegen Victoria Azarenka hatte die Australierin nicht den Hauch einer Chance. Am Abend musste Caroline Wozniacki gegen Vera Zvonareva eine verdiente Niederlage hinnehmen.

Rote Gruppe

Vera Zvonareva (Russland/6) - Caroline Wozniacki (DK/1) 6:2, 4:6, 6:3

Zvonareva ist wieder da. Nach der deutlichen Pleite gegen Kvitova und den kolportierten Verletzungssorgen war schon über eine Aufgabe der Russin spekuliert worden, niemand traute ihr den Sprung ins Halbfinale zu.

Ein verdienter Dreisatzsieg gegen Wozniacki weckt aber neue Hoffnung - und gestaltet die Rote Gruppe äußerst spannend. Drei Spielerinnen haben jetzt einen Sieg auf dem Konto, Radwanska noch zwei Partien in petto. Hier ist noch alles möglich.

Weiße Gruppe

Victoria Azarenka (BLR/4) - Samantha Stosur (AUS/7) 6:2, 6:2

Am ersten Tag hatte Stosur die eine Angstgegnerin endlich besiegen können, gegen die zweite hatte sie am zweiten Tag auch im fünften Vergleich keine Chance. Azarenka spielte mit der unkonzentriert und fahrlässig agierenden Australierin teilweise Katz und Maus.

Es mag daran gelegen haben, dass Stosur gestern das letzte Spiel bestritt und heute gleich als erste ran musste. In jedem Fall wirkte sie müde und keineswegs so spritzig wie gegen Scharapowa.

Hinzu kam, dass der Frust mit jedem leichtfertigen Fehler - und davon gab es reichlich - weiter stieg, Stosur zunehmend die Lust verlor und Azarenka auf der anderen Seite phänomenal aufspielte.

Konsequent brachte die Weißrussin praktisch jeden Ballwechsel zu Ende und dürfte in dieser Form eine heiße Kandidatin auf den Titelgewinn sein.

Li Na (CHN/5) - Maria Scharapowa (RUS/2) 7:6, 6:4

Es fing doch so gut an für Scharapowa: Gleich im ersten Spiel gelang der Russin ein Break, Mitte des zweiten Satzes führte sie mit 4:2. Doch dann schlug die Chinesin, die aufgrund ihrer miesen Bilanz nach dem French-Open-Sieg und der fehlenden Matchpraxis nur als Außenseiterin nach Istanbul gereist war, zurück. Na gelang das Rebreak, im Tiebreak drehte sie ein zwischenzeitliches 1:4.

Im zweiten Satz war es dann die Nummer 5 der Welt, die mit einem Break die Weichen auf Sieg stellte. Scharapowa wirkte zunehmend müder, konnte dank großem Kampf bei 2:5 zwar noch mal auf 4:5 verkürzen, dann aber das nötige Break doch nicht verhindern.

Nach dem Match kam dann die Erklärung für den Einbruch Scharapowas: Die Knöchelprobleme der Russin waren zunehmend schlimmer geworden. "Der Knöchel ist nach gestern nicht so verheilt wie erhofft", sagte Scharapowa. "Die Schwellung wurde schlimmer, ich waren in meinen Bewegungen eingeschränkt."

Um keine weiteren Schäden zu riskieren, erklärte Scharapowa das Turnier für sich kurzerhand für beendet. "Es ist das Ende der Saison, wenn ich jetzt aufhöre und pausiere, kann alles von allein heilen." Marion Bartoli wird das letzte Match gegen Victoria Azarenka als Ersatzspielerin bestreiten.

Die WTA-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung