French Open, Tag 8

Novak Djokovic einfach nicht zu stoppen

SID
Sonntag, 29.05.2011 | 19:36 Uhr
Im Viertelfinale trifft Novak Djokovic (Serbien) auf den Außenseiter Fabio Fognini aus Italien
© Getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Im Achtelfinale der French Open fuhr Novak Djokovic gegen Richard Gasquet seinen 41. Sieg des laufenden Kalenderjahres ein. Roger Federer steht ebenfalls im Viertelfinale. Bei den Damen führte Wera Swonarewa das Favoritensterben fort. Im Doppel sind derweil alle Deutschen gescheitert.

Herren - Achtelfinale (alle Herren-Ergebnisse)

Novak Djokovic (SRB/2) - Richard Gasquet (FRA/13) 6:4, 6:4, 6:2

Djokovic zog durch seinen 41. Sieg in diesem Jahr problemlos ins Viertelfinale ein. Den Melbourne-Gewinner und Weltranglistenzweiten trennen nur noch zwei Siege von der Aufstellung eines neuen Startrekords. Die bisherige Bestmarke hält John McEnroe, dem 1984 42 Erfolge in Serie gelungen waren. Jahresübergreifend ist der Argentinier Guillermo Vilas mit 46 gewonnenen Matches (1977) das Maß der Dinge. "Ich spiele derzeit das beste Tennis meines Lebens", sagte Djokovic. Während der 1:47 Stunden dauernden Partie machte der Serbe deutlich weniger Fehler als sein Gegenüber. Zudem war er beim ersten Aufschlag unglaublich effizient: 49-mal brachte er ihn durch, 44-mal konnte er dabei punkten. Im Viertelfinale trifft Djokovic auf Außenseiter Fabio Fognini (Italien).

Roger Federer (SUI/3) - Stanislas Wawrinka (SUI/14) 6:3, 6:2, 7:5

Roger Federer zog ohne Probleme ins Viertelfinale ein und blieb weiter ohne Satzverlust. In dem 1:41 Stunden dauernden Match gelangen Federer acht Asse, zudem nutzte er fünf von sechs Break-Chancen. "Ich habe weniger Druck seit meinem Erfolg vor zwei Jahren. Und das ist nicht das Schlechteste", meinte der 29-jährige Federer.

Fabio Fognini (ITA) - Albert Montanes (ESP) 4:6, 6:4, 3:6, 6:3, 11:9

Beide lieferten sich ein episches Match, nach 4:22 Stunden setzte sich der Italiener durch. Nach der Abwehr von fünf Matchbällen und ungeachtet einer Oberschenkelverletzung, die Fognini im fünften Satz beim Stand von 7:6 erlitten hatte, zog der 24-Jährige erstmals ins Viertelfinale eines Grand-Slam-Turniers an. Am Ende konnte sich Fognini kaum mehr bewegen und suchte sein Heil erfolgreich in direkten Gewinnschlägen. Alleine der letzte Durchgang dauerte 95 Minuten. Nun wartet allerdings Djokovic.

David Ferrer (ESP/7) - Gael Monfils (FRA/9) 4:6, 6:2, 5:7, 2:0 abgebrochen

Das Spiel musste wegen Dunkelheit im vierten Satz abgebrochen werden und wird am Montag fortgesetzt.

Die ATP-Weltrangliste

Damen - Achtelfinale (alle Damen-Ergebnisse)

Anastasia Pawljutschenkowa (RUS/14) - Vera Swonarewa (RUS/3) 7:6, 2:6, 6:2

Überraschung am Sonntagmittag: Die an Drei gesetzte Russin Swonarewa musste sich ihrer Landsfrau geschlagen geben und folgte damit den topgesetzten Caroline Wozniacki (Dänemark) und Kim Clijsters (Belgien). Die Siegerin schlug am Ende zwanzig Winner mehr als ihre Gegnerin. In ihrem ersten Viertelfinale bei einem Grand-Slam-Turnier trifft die 19-jährige Pawljutschenkowa auf Titelverteidigerin Francesca Schiavone.

Francesca Schiavone (ITA/5) - Jelena Jankovic (SRB/10) 6:3, 2:6, 6:4

Ein hartes Stück Arbeit für die Titelverteidigerin - Jankovic verlangte der 30-Jährigen alles ab und gab sich erst nach 2:38 Stunden geschlagen.

Marion Bartoli (FRA/11) - Gisela Dulko (ARG) 7:5, 1:0 Aufgabe Dulko

Die Argentinierin hatte schon drei harte Matches in den Beinen und musste zu Beginn des zweiten Satzes mit einer Oberschenkel- und einer Rückenverletzung aufgeben.

Swetlana Kuznetsowa (RUS/13) - Daniela Hantuchova (SVK/28) 6:7, 6:3, 6:2

Hantuchovas Traum ist geplatzt: Die Slowakin, die Caroline Wozniacki aus dem Turnier geschossen hatte, musste sich Kuznetsowa geschlagen geben. Nach gewonnenem ersten Satz gab es für Hantuchova nicht mehr viel zu holen.

Die WTA-Weltrangliste

Herren-Doppel - Achtelfinale (alle Herren-Doppel-Ergebnisse)

Lipsky/Ram (USA) - Brown/Kohlmann (GER) 6:3, 6:2

Scott Lipsky und Rajeev Ram bringen den deutschen Doppeln kein Glück: Nachdem sie in der zweiten Runde bereits das Duo Rainer Schüttler/Alexander Waske eliminierten, waren eine Runde später Kohlmann/Brown fällig. Die beiden US-Amerikaner waren vor allem beim Aufschlag deutlich überlegen: Brachten sie den ersten Aufschlag durch, dann punkteten sie in 81 Prozent aller Fälle, beim zweiten waren es immer noch 76. Kohlmann und Brown leisteten sich derweil fünf Doppel-Fehler, ihre Gegner keinen einzigen. Im Viertelfinale treffen die Amerikaner auf die an Vier gesetzten Michael Llodra/Nenad Zimonjic.

Mirnyi/Nestor (BLR/CAN/2) - Kas/Peya (GER/AUT) 6:3, 6:4

Damen-Doppel - Achtelfinale (alle Damen-Doppel-Ergebnisse)

Petrowa/Rodionowa (RUS/AUS/9) - Görges/Petkovic (GER) 6:3, 6:4

Petkovic und Görges, die erst zum zweiten Mal gemeinsam im Doppel antraten, trösteten sich mit einem Preisgeld von insgesamt 22.000 Euro. Im Einzel spielt Petkovic als letzte Vertreterin des DTB am Montag gegen Maria Kirilenko (Russland) um den Einzug ins Viertelfinale. "Jetzt ist für Andrea alles möglich", sagt Barbara Rittner. Die Fed-Cup-Teamchefin attestierte der Melbourne-Viertelfinalistin in den letzten Monaten eine enorme Entwicklung: "Petko ist sehr viel geschickter und taktischer geworden. Sie wirkt locker, souverän und hat jetzt die Sicherheit."

Alle Spiele der French Open im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung