Frankreich geht in Führung

Davis-Cup-Finale: Djokovic gleicht zum 1:1 aus

SID
Freitag, 03.12.2010 | 19:20 Uhr
Novak Djokovic glich für Serbien zum 1:1 aus. Er besiegte Gilles Simon
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON Classic Women Single
Fr12:30
WTA Birmingham: Viertelfinals
Mallorca Open Women Single
Fr12:30
WTA Mallorca: Viertelfinals
AEGON Classic Women Single
Sa12:30
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Dank Novak Djokovic darf Serbien weiter vom ersten Triumph im Davis Cup träumen. Der Weltranglistendritte glich das Finale gegen Frankreich in Belgrad durch ein souveränes 6:3, 6:1, 7:5 gegen Gilles Simon zum 1:1 aus.

Zuvor hatte Gael Monfils die Gäste mit einem ähnlich deutlichen 6:1, 7:6 (7:4), 6:0 gegen Janko Tipsarevic in Führung gebracht.

Vor 16.200 Zuschauern im Hexenkessel Belgrad-Arena zeigte Djokovic eine starke Leistung und fügte Simon im siebten Duell die sechste Niederlage zu. Bis zum 3:3 im ersten Satz hielt der Weltranglisten-42. aus Frankreich noch mit, gewann anschließend aber nur noch sechs Spiele. Nach 2:18 Stunden verwandelte US-Open-Finalist Djokovic seinen vierten Matchball.

Tipsarevic schwächelt

Tipsarevic, im Halbfinale gegen Tschechien mit zwei Siegen noch gefeierter Held, hatte zuvor Nerven gezeigt. Der in Belgrad geborene Lokalmatador begann das Match mit zwei Doppelfehlern und fand auch im Anschluss nie zu seiner Form. Nach 2:05 Stunden nutzte Frankreichs Spitzenspieler seinen ersten Matchball.

Am Samstag treffen Serbiens Doppelexperten Vikor Troicki und Nenad Zimonjic auf Arnaud Clement und Michael Llodra.

Gastgeber Serbien mit Berater Niki Pilic steht erstmals in einem Davis-Cup-Finale, Frankreich könnte die begehrte Trophäe zum zehnten Mal holen.

Davis Cup: Serbien vor historischem Sieg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung